Boekgegevens
Titel: Herinnering aan Petrus de Raadt
Auteur: Kramers, J.H.
Uitgave: Rotterdam: Kramers, 1863
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: IWO 674 D 42
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_205848
Onderwerp: Pedagogiek: opvoeding binnen opvoedingsinstellingen
Trefwoord: 1800-1900, Pedagogen, Bibliografieën (vorm), Raadt, Petrus de
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Herinnering aan Petrus de Raadt
Vorige scan Volgende scanScanned page
UALiTZiN uuil einem Engländer einige Lectionen so
beiwohnten, dass wir durch unser Alitreden, ausfragen
und hin und herlaufen die grösste Störung verursachten,
so dass ich nicht begreifen konnte, wie dieses geduldet
wurde. Bei dem Ende der Lection entsteht bei den
Kleinen ein so fürchterlicher Lärm dass es mir bange
wird wenn ich die Glocke schlagen höre. Auch trägt man
zuviel die Fortschritte der Kinder uiul ihre Arbeite zur
Srhau, wodurch jene nothwendig verdorben werden müssen.
Iferten 2 Juli. Diesen Morgen besuchten wir Herrn
KRüsis, der sich in dem bekannten Streit mit schmiiw
vor 3 Jahr von pkst.\i.(jzzi geschieden hat. In kküse'-«
Klassen herrscht eine Ordnung die bei pestaiozzi fehlt.
Der geographische Interricht i.«t vorzüglich; nur kann
ich das ermüdende Nachplappern uinl Repetiren der
Städtenainen nicht billigen.
Schmidt ist unstreitig ein talentvoller Lehrer. Er
weiss seinen Zöglingen Interesse für die Sache einzuflössen
und sie immer in Thätigkeit zu erhalten. Er selbst
sitzt niemals, steht nur selten still, hält sich nicht
lange bei einzelnen auf, aber übersieht immer das
Ganze, und gross ist seine Fertigkeit im Kopfrechnen;
nie hat er ein J51ättchen in der Hand, alles geht aus
dem Kopf. Ich achte ihn als Lehrer und Mathematiker.
Ich werde immer freundlich von ihiu empfangen und
dennoch bin ich ihm nicht hold. Ueberhaupt ist es mir
im Schloss bang; nicht bin ich da zu Hause wie ich es
bei FELLENBEKG war. Es ist wie wenn immer etwas im
Hintergrund steckte, wie wejin ein Nebel die Triebfedern
umhüllte, die das Ganze in Bewegung setzen, und je
offenherziger mir Pestalozzi und scH.\ndt und alle andere
entgegen kommen, desto mehr Argwohn scheint mir
WMi