Boekgegevens
Titel: Leitfaden beim Unterrichte in der deutschen Sprache
Auteur: Okon, C.
Uitgave: Zwolle: W.E.J. Tjeenk Willink, 1888
Nimwegen: H.C.A. Thieme
2. verb. und beträchtlich verm. Aufl
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: NOK 09-836
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_202912
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse taalkunde
Trefwoord: Duits, Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Leitfaden beim Unterrichte in der deutschen Sprache
Vorige scan Volgende scanScanned page
ir':
lung, Leitung, Sßarttung, äc^wäcfiung, Störung, Stillung, Söfdjung,
Scjung ect. ober fie nennt ctwoä je$t ficftcjenbcg, infofern e§ auf
bic 3ttt bewirft ober entftanben ift, wie fic ba§ Zeitwort angibt,
58. 6inrid)tung, ©rjä^tung, ®id)tung, Offenbarung, SSerfinfterung,
SBefotbung, ©rfftttung, Überfc^Wemmung, 33efd)reibung, drflärung,
aSefdjreibung, Umääumung, §anbtung (ginrid^tung jum Sßertauf ber
aSaaren, ober aucf) Umfang ber jum SerJauf nötigen ßenntniffe unb
Übung, 3. 33. bie §anbtung erlernen), ginleitung, Siei^nung ect.
Sluä ber ©runbform be§ SeitWorteS wirb burcfi ®orfefjung bc§
SöorteS Das auc^ ein Hauptwort gebitbet, 3. 33. ba§ §anbeln, ba§
Reiten, ba§ Si^wäc^en, ba§ Sefen, ba§ ©ro^en; aber e§ unterfd;ei=
bet fid) uon ben S3itbungen mit ung baburd), bafe cä ba§ @ef(^cl)cn
felbft für ben gegenwärtigen galt, unb 3War oJ^nnoiB »on Urfoi^e
unb Seit anseigt; jene äöörter auf unfl aber, otjne Stürtfi^t auf
Urfac|e unb Seit, blo§ bie ütrt 5e8 ^onÖefnS, ober auc^ eine gc=
fi^Ioffcnc .ganWung at§ einen ganj für ftdj 6cfte()entien ©eflenftanb
nennen, 3. 33. ba§ SßergeSen würbe bem Sater j(hwer, obgteid) ber
Änabe fo reumütig um SBcrßebung bat, b. ba§ -gonliefn fetbft im
gegenwärtigen gälte würbe if)m fd^roer, obgleici^ biefe ?trt ju Jons
Sein erbeten würbe. - ®a§ SBerBen bouert noc^ fort; e§ werben
noch Sßerfdiiebene auf SBerbung auSgefdjidt. ®ein ^ro^cn moc^t
feinen ßinbrucf: benn bu ma^ft nie eine rojung watjr. ®a§ §on=
bellt wirb mir jetjt fc^wer, weil fo Biete meine -ganblung beurteilen
werben. Sie SBunbe ift im Reifen, balb wirb bie Teilung beenbet
fein. ®a§ fiefen Berging mir bei Sefung ber fihänblilhen S^mäl)=
fc^rift. ®a§ 9iäumen ber SBo^nung ge^t rafc^ Bor fid), weil bie
9iäutnung bei Strafe anbefotjlen ift. ginigen .^auptwörtern angepngt,
be3ei(hnet biefe Silbe ung ben Umfang beffen, roa§ bie Stammfilbe
nennt, 3. 33. Reibung, einen Umfang ber gelber; spai^tung, ben
Umfang ber spai^t; StoUung, Umfang ber Ställe; ebenfo SBalbung,
^ol3ung, Wartung, §utung, ©rafung, ®ad)ung, äBohnung.
niö. - SBenn biefe Silbe 1. mit ber (Srunbform eineä ScittBorteä
Merbunben wirb, jeigt fie ba§ an, wa§ fo wirft, wie ba§ Seitwort
ongibt, 3. 53. ginberni», wo§ ()inbert; j'lrgerniS, waä ärgert;
-Kümmernis, S8ef(hwerrti§, Segegnis, grgebnis, Serfäumniä, 35erhält=
m§, grforberni§, ®leid)ni§ u. a. SaBon finb Berfc^ieben : §inberung.