Boekgegevens
Titel: Leitfaden beim Unterrichte in der deutschen Sprache
Auteur: Okon, C.
Uitgave: Zwolle: W.E.J. Tjeenk Willink, 1888
Nimwegen: H.C.A. Thieme
2. verb. und beträchtlich verm. Aufl
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: NOK 09-836
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_202912
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse taalkunde
Trefwoord: Duits, Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Leitfaden beim Unterrichte in der deutschen Sprache
Vorige scan Volgende scanScanned page
ir':
®et ben mit Sßartifeln 3u)ammcnge)ct;tcn geitroörtcrn rietet fii^
bie 3;renn6arfeit ober Untrennborteit nacti ber S^etonung.
gftïït ber §au|jtton aitf baë gcitroort t'etbft, fo ift bie 3ufam=
mcnfetjung unttennfior; fältt er aber ouf bie SPortifel, fo ift fie
trennbar. ®ei ben C(t)t äufammengefe^ten fällt nad) 1. bie Sorfitbe
0C mcg.
Untrcnnbor finb bic Sufammenfcljungen mit tnibcr uni hintfi".
j. 33. er miberfpridjt, e§ wiberfft^rt; er t)interBrinflt c§ mir, ect.
îtcmtbar finb alte Sufanimenfeljungcn mit ab, on, auf, ouä,
bei, »or, ein, fort, I)cr, hin, mit, noift, nicSer, ob, Bor, »cg, ju,
jurütf, jufammen, 3. 33. i(h fc^rcibe ab ; er fagt ju ect.
33alb trcnubor, balb untrennbar, jenad)bcm man ben îon legt,
finb bic mit Snrih, um, über, unter, hinter unb œieïier, 3. 33.
Öurdjreifcn unb burdjreifen ; umgehen, umgehen ect.
3( n m e r {. ®a§ gc be§ 2. ffltittclmorteS unb bo§ ju oor ber
©runbforni, »erben bei trennbar 3ufammcngcfetiten Seitroörtcrn
jwifc^en bie ©lieber ber Sufammenfetjung gcfchoben, 3. 33. mitge=
gangen, fortgelaufen, onjunehmen, ïunhîufûhrcn ect.
15.
®cr einfache
SDÎan teilt bie einfaiheu ®ätje in
a. uodte, bie auâ einem Subjecte unb einem S(3räbitat beftehen,
3. 33. ich lebe; ber 33ater arbeitet; bie Säume finb hoch;
b. onSgcbillicte, roenn Subjett ober (unb) Sßräbilat näher bc=
ftimmt finb burd) Seifügungen, (ïrgânjungen, Se3eid)nung ber Um=
ftänbe, 3. S. ber fleißige Schüler lernt gern; eine fiirche ift ein
anfehnliche§ ©ebäube; bie Unfihulb ift ein fchüljenber (înget; ber
Sohn meines greunbeS ift ongetommen ;
c. jufammengcjOgcne, benen ein Subjett, ein spräbitat, eine
Kopula, ein Cbfett, ober mehre biefer îeile gemeinf^aftlich finb,
3. S. ber Soum blüht unb trägt Srüchte; 3Jtenfihen unb Jiere
atmen; Spferbe unb Kühe freffen föroS; ©ott erbarmt fi^ meinen
unb beiner.