Boekgegevens
Titel: Leitfaden beim Unterrichte in der deutschen Sprache
Auteur: Okon, C.
Uitgave: Zwolle: W.E.J. Tjeenk Willink, 1888
Nimwegen: H.C.A. Thieme
2. verb. und beträchtlich verm. Aufl
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: NOK 09-836
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_202912
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse taalkunde
Trefwoord: Duits, Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Leitfaden beim Unterrichte in der deutschen Sprache
Vorige scan Volgende scanScanned page
121
©runbform. ©egenmort. 2. unb 3. SPerf. 1. Sergongen: heit. Sefehl-- meife. 2. gjiittelw.
gcioinnen — — gemonn, gewönne gewinne gewonnen.
gießen geufeeft, geufet ßoß, flbffe fließe ß e u fe gegoffen.
gleichen - glith, gliche gleiche geglichen.
gleiten _ glitt, glitte gleite geglitten.
glimmen - glomm, glömme glimme geglommen.
graben gröbft, grftbt grub, grübe grobe gegraben.
greifen — griff, griffe greife gegriffen.
halten hoitft, hä(t hielt, hielte holte geholten.
honsen — hing, hinge hange gehangen.
heben — hob, höbe hebe gehoben.
; heifeen - hiei hieße heiße geheißen.
helfen hilfft, hilft half, hälfe hilf geholfen.
teifen - — tiff, tiffe feife gefiffen.
lennen — - tonnte, fannte fenne gefannt.
itimmen - flomm, flömme flimme geflommen.
ftingen — flang, flönge flinge geflungen.
Ineifen - fniff, fniffe Ineife gefniffen.
fommen — lom, föme fomm gefommen.
friechen f reu(hft, f reucht froch, fröthe friede f r e u ^ gefrochen.
laffen löffeft, löfet liefe, ließe lofe geloffen.
laufen löufft, löuft lief, liefe louf geloufen.
leiben _ litt, litte leibe gelitten.
leihen — lieh, liehe leihe geliehen.
lefen liefeft, lieft loä, löfe lies gelefen.
liegen - — lag, löge liege gelegen.
lügen leugft, leugt log, löge lüge le ug gelogen. j
meiben — — mieb, miebe meibe gemieben.
melten — — molf, mölte melfe gemolfen.
meffen miffeft, mißt mofe, möße mife gemeffcn.