Boekgegevens
Titel: Leitfaden beim Unterrichte in der deutschen Sprache
Auteur: Okon, C.
Uitgave: Zwolle: W.E.J. Tjeenk Willink, 1888
Nimwegen: H.C.A. Thieme
2. verb. und beträchtlich verm. Aufl
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: NOK 09-836
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_202912
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse taalkunde
Trefwoord: Duits, Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Leitfaden beim Unterrichte in der deutschen Sprache
Vorige scan Volgende scanScanned page
ir':
Seit
bejeißnet ben '•Anfang »on bev ®auer eineä Suftonbeä, j. feit
bem erften So^re ift er front; feit jmei ^o^ren ternt er; feit jener
3;f)ot Ijot er feine Siu^e; feit bem gölte »on ber Ireppe leibet er
nm Kopfe; feit ben froren'9Jaßricf|t ift er gefunb geroorben.
Ü6er, 06er|oI6.
Ü6er beaeißnet
1. mit bem 3. gölte, ben Stonb in ber §öhe (oben) in SHücfficlit
be§ unten befinblißen ©egenftonbeS, ber entroeber ßor nißt berührt,
ober gonj (ebcdt roirb, 3. 58. bie Sroune ift über bem 2luge; bie
üBolte fßroebt über ber (5rbe; bie §enne fitjt über ben 6iern; bie
®ecfe liegt über bem Sifße. SBenn bie §enne ouf bcn (^iern fitjt,
unb bie Sede ouf bem 2:ifße liegt, finb (Jier unb Sifße nißt be=
bedt, fonbern eine Stelle i^rer obern Seite bient nur jur Unter=
ftütjung ber fitjenben §enne unb ber liegenben ®ede. (6ä ift ober
ein Unterfßieb aroifßen ber ®ede über Sem Sifße unb ber ®ede
über ben Sifß; bem ©loje über »cm Silbe unb über boB Silb;
bem ®edel über bem Sopfe unb über ben Sopf. ®er »ierte goll
jeigt nur bie Seftimmung on.) Uneigentliß bejeißnet e§ a. einen
f)öf)ern Stonb, 3. S. er fitit über mir; bu bift roeit über i^m;
b. eine »olle Sefßöftigung mit einem ©egenftonbe, 3. 93. Ü6cr
ber 2lrbeit fein. äi3er 6ei ber 9lrbeit ift, fonn fie longfom betreiben,
ober fogor müßig fteljen; benn man fogt bloß, boß bic 9lrbeit
gcgenroörtig fei; roer Ü6er ber 9lrbcit ift, bcr befßäftigt fiß Bollfom=
mcn mit i^r; roer üBer bem Sefcn cinfßlicf, roor eben mit Sefcn
befßäftigt; roer Beim ßefen cinfßlicf, bcfonb fiß »ießeißt nur gegen=
roortig, ol§ gelefcn rourbe.
2. mit bem 4. gölte beseißnet eä
a. eine JRißtung in bic SRüdfißt beä borunter befinb»
lißcn ©egcnftonbcä, 3. S. üBet ben Sßronf fe^en; bcr SSoum roößft
über boä §ouä; über bie SEljür nogeln; boä SBoffcr gc^t über ben
Kopf. Sonn uneigentliß eine Serfe^ung in boä Serhältniä beä
93or3ug§ unb beä §crrjßenä: er fetit boä Vergnügen über *.!lllcä;
Unfßulb geht über Sßönljeit; er ift über bic öeutc gefegt.
b. eine 93croegung in bie §öl)e, roelße jenfeit eincä ©egenftonbeä
»erfetjt, bcr bie gerobc iRißtung uerroehrt, 3. 93. über ben ©roben