Boekgegevens
Titel: Leitfaden beim Unterrichte in der deutschen Sprache
Auteur: Okon, C.
Uitgave: Zwolle: W.E.J. Tjeenk Willink, 1888
Nimwegen: H.C.A. Thieme
2. verb. und beträchtlich verm. Aufl
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: NOK 09-836
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_202912
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse taalkunde
Trefwoord: Duits, Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Leitfaden beim Unterrichte in der deutschen Sprache
Vorige scan Volgende scanScanned page
ir':
gejßobcn werbctt. Saä SBort in bejeißnet jebcn i^untt bc§ einge=
Ißloffcncn DiaumeS; ba^er fonn eä nißt |o begrenjen wie innerhalb.
Won Ibiißt: boä fonnft bu in einet ©tunbe lernen, b. h-bu broußft
nißt eine »olle Stunbe baju; ober: bu mufet e§ inner^alfi einer
Stunbe gelernt hoien, b. f)- bie Inngfte Seit ift bo§ 6nbe einer
Stunbe.
ßroft, uermögc, gcmöft, jufo'flf (noi^).
firoft bejeißnet ba§, tt)a§ ju einer Honblung ermößtigt, ober bic
»olle Söirtfomfeit gibt, ber nißt roibcrfproßcn roerben borf; tier»
möge bcjicht fiß ouf bol, roo§ ä" etrooS ein Dießt gibt, ober in
ben Stonb fetit, bofe ctroo§ gcfßehcn fonn. ®roft feine§ lmte§ »et=
hoffet ber ®etißt§biener einen Sürger öcrmögc be§ SefehleS Bon
bet Dbrigfeit. firoft be§ ©efetjeS roirb ber Wörber uom DJißteräum
Sobe oerurteilt; ber. giirft befreit ihn Bon ber S;obe§ftrafe öcrmöge
beä öegnabigung§reßt§; ber Siißter felbft hat fein 9ießt ihn ju
begnobigen. SBcrmöge ber grloubniä han^ielt ein Kaufmann mit
ftemben äßooren. Sßermögc hof)er ©eburt hat jemanb Slnfprüße auf
äußere Ghtenbejeugungen. @emä^ bejeißnet bie (Erfüllung beffen,
rooä ein ©egenftanb forbert, 3. bem Sßerfpteßen gemäß fommt
man 3ur beftimmten Stunbe; bem Sefehle gemäß erfßeint mon »or
ber Cbrigfeit; mon foll feinem Stonbe gemäß leben. Sufolge be=
Seißnet ba§, rooä ou§ bem Sofein eineS ©egenftonbeä notroenbig
hetOorgeht, 3. S. bem Sriefe jufolge ift et fßon unterroegS; jufolgc
ber ginrißtung ber 9Jatur erneuert fiß Sllleä roieber; bem befehle
3UfoIgc borf bie Sßilbrooße niemanb in ben (in bem) ©orten loffen.
!Roß bejeißnet nur ba§, rooä bie 3ltt 3U hanbeln leitet, (f. naß)
mithin ju etrooS aufforbert, ohne boß beftimmt roirb, ob e§ befolgt
roirb, 3. 93. noß ©hriftuä ©ebote foHen roir auß bie geinbe lieben;
noß bem ©efetje borf am Sonntoge nißt getonst roerben. öroft
beä 9lmte§ unb bem 93efehle jufolge unterfußt ber ^liolijeibienet boS
aBirt§hflu§, unb nimmt ber 9Sorfßrift gemöfe alle in 95erhoft, bie
feine ^JSäffe hoben.
Sout
beruft fiß auf ben Inhalt einer Soße ol§ 93eroeiä, 3. S. lout
be§ erften ©eboteä, laut beä 93efehle§, laut beä ßmpfongfßeineä.
ÜBit, neSfl, fomt.