Boekgegevens
Titel: Handbuch der modernen deutschen Prosaisten: mit biographisch-literarischen Erläuterungen
Auteur: Susan, Seligman
Uitgave: Harlem: Erben F. Bohn, 1863
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 8459
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_201995
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse letterkunde
Trefwoord: Bellettrie, Duits, Schrijvers, Naslagwerken (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Handbuch der modernen deutschen Prosaisten: mit biographisch-literarischen Erläuterungen
Vorige scan Volgende scanScanned page
91
(S>öig ? uns gewiß, alä ber iingewiffe iölirf empor unb baö
bunfie, rätf))'elöoße, ewig ftiüe ©rab ?
@o flagt ber ©efangene... Sein Auge fann baö gräßliche Silb
ni^t mehr bannen. So lieblich bie Sonne fcheint, fo blau ber
Hintmel, fo troftreich ihm anfangö ber Slicf über Sßall, gluß unb
Stäbtchen war, er fonnte nicht mehr an'ö genfter treten. So blieb
er ben Sag über... ©egen Abenb erinnert ihn ber täglich we^«
felnbe ©efängnißwärter, h^ute ein fteinalter 3n»alibe, an feinen
öergeffenen Spaziergang. Der 3)?ajor lehnt ihn ab. Der Sßärter
foll gehen... ßö ift Abenb geworben... 2)er Alte im weißen
Sarte, bie Sruft mit @hvc'i^'änbern gef^mürft... bleibt ftehen...
@ö wünfcht Sie Semaub ju fprechen, .^err SKajor —
Uub f($on war ein Ofßjier eingetreten in SDfantel, in Uniform,
mit geberhut —
2)er 50Jajor wenbet ftch- Ser ©reiö jieht ftd> jurücf. Ser Sc«
fucher fchlägt ben SOJantel auf... (Sin furjer prüfenber Slicf beö
Augeö... eine Umarmung... hervorftürjenbe Shränen...
Sagellona!
SBerbecf!
Ser Snöalibe hatte ftch entfernt. Sie tnJar inö Schloß ge«
fahren...
Ser abgelegte ^ut, ber weggeworfene SOiautel enthüllt eine jierliche
©eftalt, ber unter ber fchügenben Serfleibung bie Sruft vor wilb«
mächtigfter Erregung flopft. Sie SDJienen beö entfc^loffenen Ant«
ligeö tobtenbleii^. Sie Augen jitternb vor glühenbem (Sifer. 3ebe
SRuöfel beö Hälfet/ Jebe Sehne ber ^anb helbifch gefpannt nnb
boch äittert ber ganje Äörper »or gieberangft. Saö furjgefchnittne
fcbwarje ^aar fteht bem eblen Raupte jugenblidh fchön. Siefe
grau, nicht mehr in erfter 3ugenb, hat bie 3ugenb beö Sha«
rafterö erhalten unb wenn fte au^ jittert, fo hat fie recht ju fagen:
Söerbecf, eö ftnb bie 9?er»en, bie jittern; mein ^etj jittert nicht.
Su mußt fliehen. SBeißt bu, baß ber Sergeant, ber bich retten
wollte, jum Seifpiel für ben gefährbeten ©eift ber ganjen Armee er«
fchoffen werben foß?
aßerbecf jeigte jum genfter... Sie Slutfpuren im Sanbe auf
bem ©laciö wären noch fichtbar gewefen. Aber eö war injwifchen
9?adht geworben... 2ßieber fang f^on bte Säitgerin im Sinben«
bäum...
Ser SOfaior befaß bie jRithe ttnb Ergebung, bie ftcb in ©efäitg«