Boekgegevens
Titel: Handbuch der modernen deutschen Prosaisten: mit biographisch-literarischen Erläuterungen
Auteur: Susan, Seligman
Uitgave: Harlem: Erben F. Bohn, 1863
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 8459
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_201995
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse letterkunde
Trefwoord: Bellettrie, Duits, Schrijvers, Naslagwerken (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Handbuch der modernen deutschen Prosaisten: mit biographisch-literarischen Erläuterungen
Vorige scan Volgende scanScanned page
()3
jciigt, mit i'eincv SciDciifcl)aft erwärmt ()at, miD jeßt mit jemmi fiMi«
Perbareii glüfteni einen fef)r lahmen, fcbroäc^lichen Scbluf anju«
bringen fcbeint. C grembling! Wäreft bn befnnnt mit ben
f(f)einungen biefeö |)anfeö unb auf einem Siße, wc bu alte $!arla«
mcntöglieber überfehen föunteft, fo würbeft bu balb merfen, baf
biefe in Setreff cineö foI(^cu ta()men, fc})Wäcf}Iichen Scbluffeö bnrcb«
anö nicfit beiner 3[)feinung ft'it'- 3)" »Jürbeft ^^)^anchen bemerfen,
ben ^^artcifncf)t ober 9lnmafiung in biefeö ftürmifche ffl?eer, ohne
gehörigen Sallaft nnb baö nöthige Steuerruber, hineingct'^ieben
hat, unb ber nun fo furchtfam unb ängftlicb umherblirft wie ein
6cl)iffer auf bem chinefifcljen SOfeere, wenn er an einer Seite beö
J^orijonteö jene bunfle 9inhe entbecft, bie ein ftcbereö Sorjei(^en
ift, bap Von ber anbern Seite, ehe eine 2)Jinute »ergeht, bcr Ji;«
Phcn heranweht mit feinem »erbcrblichen «ö^uchc; — t»« würbeft
irgcnb einen fleinen SOfann bemerfen, ber faft greinen möchte nnb
an Seib unb Seele fdiauert wie ein fleineö Sögelcben, baö in bie
3aubernähc einer Älapperfdilange gerathen i|t, leine ©efahr ent«
feglii^ fühlt nnb fich bod) nicht helfen fann unb mit jämmerlid}
närrifdjer SOfiene bem Untergänge fich barbietet: — bu würbeft
einen langen Sfntagoniften bemerfen, ber ftcb mit fchletternben
Seinen an ber Sanf feftflammert, bamit ber heranjiehenbe
Sturm ihn nicht fortfegt; — ober bu bemerfft fogar einen
ftattticbcn, wohlbeleibten SJepräfeutanten irgeub einer fetten @raf«
fd}aft, ber beibe gänfte in baö Äiffen feiner Sauf hineingräbt,
»öllig entfchloffen, im gall ein iWann »on feiner SBidjtigfeit auö
bem ^aiife gefchfeubert würbe, bennoch feinen Sig ju bewahren
unb unter ftch »on bannen ju führen.
Unb nun fommt eö: — bie SBorte, wcld}e fo tiefgeflüftert imb
gemurmelt würben, fchwellen an fo laut, bap fte felbft ben 3u«
befruf bcr eignen $artei übertönen, unb nachbcm irgcnb ein un«
gtüdfeligcr ©egncr biö auf bie Änodien gefdjunben, unb feine
»erftümmelten ©lieber burch alle SKcbeftgurcn burchgcftampft wor«
ben, bann ift ber Seib beö !Rebnerö Wie niebergebrochen unb jcr«
fchlagen »on ber Äraft feineö eigenen ©eifteö, er ftnft auf feinen
Sil jurüd unb bcr Seifaöärm ber Vcrfammlung fann jegt un«
aufhaltbar hervorbrechen.