Boekgegevens
Titel: Handbuch der modernen deutschen Prosaisten: mit biographisch-literarischen Erläuterungen
Auteur: Susan, Seligman
Uitgave: Harlem: Erben F. Bohn, 1863
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 8459
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_201995
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse letterkunde
Trefwoord: Bellettrie, Duits, Schrijvers, Naslagwerken (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Handbuch der modernen deutschen Prosaisten: mit biographisch-literarischen Erläuterungen
Vorige scan Volgende scanScanned page
bic govip aiö ein foftbai'ftcv Ebelftciii hcvBDtgläujt auö jeucu
®chmu(ffäft(heu, bie unö baö Slltcvthum f)intcrlaffeu ^at. Srcug«
[)am gebraucht uic^t bie fiare, fehlerfreie uub babci ctwaö h^f'
mäßige Sprache beö ßicero; cbcu fo wenig finb feine 9ieben in
ber gorm benen beö ®cmoftl)encö äf)nlicf), obgleich ftc etwaö »on
beffen garbe au ftch tragen; aber ihm fehlen webcr bie ftrcnglo^
gifchcn gchliiffe beö römifchen j)icbncrö, noch ^lie fchrecflichen 5orn'
Worte beö Girieren. Saju fommt noch baß feiner bcffcr alö er
cö »crfteht, baö 'aöiffcu beö Sageö in feinen ^arfameutöreben ju
bcml^cn, fo ba^ biefe juweifeu, abgefchen von ihrer politifcheu
Icnben? unb Sebeutimg, fdhon afö bloße Sorlefungcn iibcr ^^hitofo-
phie, Siteratur unb Äiinfte unfre Sewunberung öerbieneu würben.
@ö ift inbeffcn gänjlich unmöglich, ben Sharafter biefeö aJiauucö
JU analDftren, währenb man ihn fprcdjen h^rt. ^SScnn er, wie
fchon oben erwähnt, baö ©ebäubc feiner jKcbe auf einen guten phi»
iofophifchcn Sobeu imb in bcr Sicfe bcr Vernunft gegrünbct hat;
wenn er nochmafö ju biefer Slrbcit jurücfgefchrt, Seufbrei unb
5Rirt}tmafi abfegt, um ju untcrfucf)en, ob allcö iu Orbuung ift, uub
mit einer 9ticfenhaub ju prüfen fcheiut, ob aflcö auch ftchcr jnfam»
mcnhält; wenn er bic ©ebanfen aöer ßuhörer mit Argumenten feft^
gcbunbeu, wie mit ©eilen, bie Keiner ju jerreißen im Staube ift
— bann fpringt er gewaltig auf baö ©ebäube, baö er ft^ gcjinv
inert hat, cö erhebt ftch feine ©eftalt unb fein Xon, er bef^wört
bic Seibenfdiiaftcn auö ihren geheimftcn SBinfeln, uub uberwäftigt
uub erfchüttert bie mautaiiffperrcnben ^arlamcntögcnoffen unb baö
gaiijc, bröhneiibc §auö. 3cue Stimme, bic erft fo leife unb an-
fpruchöloö war, gleicht je§t bcm betäubenben Sraufen uub ben
nuenblichcn SBogen beö aRcercö; jene ©cftalt, bie vorher unter
ihrem eigenen ©ewichte ju ftnfen fchien, ficht jeöt auö, alö hätte
fte aieröeu Von Stahf, Sehnen Von Kupfer, ja alö |ei ite unfterb«
lieh unvcränberlich wie bic Wahrheiten, bie fie eben auögc-
fprocheu; jeiicö ©eftcht, wclcheö vorher blaß uub faft war wie
ein Stein, ift je^t belebt unb leuchtenb, alö wäre ber innere ©eift
nod) mächtiger, alö bic gefprodjcncn Söorte; unb jene Singen, bie
itnö anfänglich mit ihren blauen uub ftiltcn Kreifen fo bemüthig
anfahen, alö wollten ftc unfre 9Jachficht nub aSerjeihung erbitten,
auö bcnfclben Singen fe^ie^t je§t ein meteorifchcö geuer, baö alle
.§crjen jur Scwuuberinig entjünbet. So fchlie^t ber jwcitc, ber lei=
benfchaftlidje ober bcflamatorifchc Iheit ^er 9?cbc.