Boekgegevens
Titel: Handbuch der modernen deutschen Prosaisten: mit biographisch-literarischen Erläuterungen
Auteur: Susan, Seligman
Uitgave: Harlem: Erben F. Bohn, 1863
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 8459
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_201995
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse letterkunde
Trefwoord: Bellettrie, Duits, Schrijvers, Naslagwerken (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Handbuch der modernen deutschen Prosaisten: mit biographisch-literarischen Erläuterungen
Vorige scan Volgende scanScanned page
51
a)hiltaii iu SüvDcV''3nPieu f)iu, alö ciu cinjigeö ju)auuueu[)ängeuC>cö
Sanbmecr gcf(hilbcrt.
3u bev SKivfuug heipcv Sanbwiube gefeilt ftc^ in Slfrifa, fo weit
wir eö fenuen, noct} ber Sfangel an gvofen glüffen, au S03affer=
bauipf auöl)auc[;euben, Mlteerregenben Söälbern unb ljof)cn ©eMr^
gen. 50Jit ewigem Sife bebecft ift blof ber weftlic^e Sljeil beö Slt^
iaö, beffen fct^maleö Sergjoch, feitwärtö gefeheu, ben alten Äüfteu«
faf)reru wie eine einjeln ftegenbe luftige .^immelöftfi§e erfct)ien.
Deftlict) läuft baö ©ebirge biö gegen Saful I)iu, wo, je§t in @ct}utt
verfunfen, baö meergebteteube 6artl)ago lag. Sllö langgebel)nte
Äüftenfette, alö g|ätuU|cl)e Vormauer, l^ält eö bie füllen ^forbwin^
be unb mit ihnen bie auö bem 9){ittelmeere auffteigenben Dämpfe
jurücf.
Ueber bie untere ©(^neegrenje ergaben badete man fich einft baö
9Ronbgcbirge, Sjebel al-'Äomv, von welcbem man fabelte, bap eö
einen SergparaEel äWifc^cn bem afrifanifchen Cuito, ber holten
Ebene Bon ^abefd), unb ben Quellen beö Senegal bilbe. (gelbft
bie Korbillere von Supata, bie ftc^ an ber öftlichen Äüfte von 50?o-
jambique unb SRonomotapa, wie bic Slnbeöfette an ber weftlic^en
Äüfte öon $eru, 'ft ^em golbreichen SDiac^inga unb
ajfocanga mit ewigem Eife bebecft. Slber biefe wafferreichen ©ebir^
ge liegen weit entfernt von ber ungeheuren 233üftc, welcbe fic^ Von
bem fübltchen Slbfall beö Sltlaö biö au ben öftlich fliepenben 9?iger
erftrecft.
SieKeid)t wären alle biefe aufgezählten Urfacben ber 2)ürre unb
Sßärme nicht Mnlänglid), fo beträd}tliche Sheile ber afrifanifdjen
Ebenen in ein furditbareö gaubmeer 511 verwanbeln, hätte nicht iv
genb eine 9?aturrcvolntion, 5. 93. ber einbred^enbc £)cean, einft biefe
jtad}e ©egen^ ihrer ^flanjenbede unb ber nährenben Sammerbe be-
raubt. 5ffiann biefe Erfcheinung fid} jutrug, welche Äraft ben Ein^
bruch beftimmte, ift tief in baö Sunfel ber Sorjeit gehüllt. Siel«
leicht war fie golge beö großen SBirbelö, weldjer bie wärmeren
mericanifchen ©ewäffer über bic Sauf von 9fenfunblaub an ben al-
ten Eontincnt treibt, unb bnrd; wcldjen weftinbifdjc Eofoönüffe unb
aubere Sropenfrüd}te nad) 3tlanb unb 9forwegeu gelangen. SBenig«
fteuö ift ein Sinn biefeö 3)?ecreöftromö noct gegenwärtig, von beu
Sljoren an, gegen ©üboften gerichtet unb fdjlägt, bem Schiffer Un<
heil bringeub, an baö weftlid^e Sünenufer von Slfrifa. Sind) jeigen
alle 'Weereöfnften fid; erinnere an bie pernanifcbcn swifd)eu Slmotape