Boekgegevens
Titel: Handbuch der modernen deutschen Prosaisten: mit biographisch-literarischen Erläuterungen
Auteur: Susan, Seligman
Uitgave: Harlem: Erben F. Bohn, 1863
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 8459
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_201995
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse letterkunde
Trefwoord: Bellettrie, Duits, Schrijvers, Naslagwerken (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Handbuch der modernen deutschen Prosaisten: mit biographisch-literarischen Erläuterungen
Vorige scan Volgende scanScanned page
99
bonitcrnbe ilJJccveSrooge ftüvmtcu bie ?13rciißeit fjeraii, jaud)?eiib ftüq-'
ten fte |lch in ben Seinb, Alles ju ©oben fc^lagenb, AtleS auS einan«
ber iprengenb, ber 3al)l ber geinbe nic^t ac^tenb, nnb nid)t ber jer«
l'djmetternben Äugeln, n)eld;c aus fünfhunbert generfdjlünben i^uen
entgegen&rüUteu.
Saun eilte enblid^) mit einem großen 9ieitcrl)aufen bem ©rafen
Sucheft gegen bie „berliner SBachtparabe" ju fchon
war Suiiheft gefallen, nnb®d}tecfeu unb Verwirrung begann auf biefem
rechten glugcl ber Defterreicher ftch ju verbreiten, währenb von bem
liitfen glügel her 9Jabafti) fchon jehn 33otcn an ben gürften von Soth«
ringen gefanbt, unb ihn befd^woren hatte, ihm jtinächft Hülfe 51t
fenben, ba bem linfeit glügel bcS HeereS ber eigentliche Angriff ber
^Preußen gelte, tmb fte auf bem rechten glügel nur friegcrifc^e gcch«
terfünjite utad}ten. (Sari von Sothringen, in rathlofer Verlegenheit
über bie entgegengefegeit 9?achrichten beiber gelDhcrren, eittf^ieb ftch
für ben rechten glttgel, wo'bie jReiheu fchon ju waitfen begaitneu.
Sorthin fanbte er Uitterftü6ung tmb liej? 9tabafti) itnbeadjtet.
Uttb nun ergoß ftch über ben linfeit glügel ber Oefterreidier bic
raufchenbe 2ßelle ber prcupid;en ÄriegSmacht. 9)Jit folcher rafenben
Segeifteriing ftürmten fte heran, baf bie Sleiheit ju wanfeu began«
nen,^ baß bie 3{egimenter jurürfwichen. Vergebens famen frifchjc
SJcgimenter ben geworfeneu ju Hülfe, aber fte hatten nidjt einmal3e't
ftd) anfjuftcllcn, lutb fo wie fie ftch jeigten würben fie jiirücfgeworfen.
Unb bie fo in panifchem Schrecfen cntfliehenbenülegimenter überholten,
uberftürjten einanber felber, auf bie gliehenben ftefen bic gliehenben,
5U einem wirren entfeglichen Änättel löfte bic ®cl)lac^trcihe fid) auf,
unauSfpred)licf)e Verwirrung, graufeiibeS Sntfegen verbreitete fi^
überall. 9foch verfuchtcn eS bie faifcrlid)en ^^anjerträger ftd) in
@d)Iachtorbnung jit ftellen, aber eine (^efd)ügrethe ber geinbc h-ad*te
fte balb attSeinanbcr, unb bic Von ihren (Srfolgeii ftegcStrimfene unb
fanatifch begeifterte preufifd)e Stciterei warf fich iaud)5cnb in bie
Sleihen ber gepanzerten echaaren unb jagte fte aiiSeiiianber. 3a,
ftegeStrunfeu unb fanatifd) waren fte, bie Vorbringenben ^reufen!
SUiit gleichgültiger 3iuhc fahen fte ihre Äanteraben unb greunbe ne«
ben ftch wanfeu unb jur @rbe fallen, ihren Verlnft nid)t beflagenb,
aber jebeii (Stnjeliicn ber gefallenen Äanteraben räd)enb an brcieii
feiner geiiibe. Unb and) bie, welche fielcn, behielten noch i^rc 23e«
geifterung unb ihren SiegeSmuth. 3hrer SBunPen iiicbt achtenb unb
ihrer äcrfegten unb abgehauenen ©lieber nid)t gcbcnfenb, fchautcu fte