Boekgegevens
Titel: Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Auteur: Schwippert, P.A.
Uitgave: Haag: Henri J. Stemberg, 1881
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 8058
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_201841
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse letterkunde
Trefwoord: Literatuur (fictie en non-fictie), Duits, Gedichten (teksten), Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Vorige scan Volgende scanScanned page
46
Die schnitzten an Speilen,
Die spülten und wühlten
Und mengten und mischten
Und stopften und wischten.
That der Gesell die Augen auf —
WapJ hing die Wurst da schon im Ausverkauf.
Beim Schenken war es so : es trank
Der Küfer bis er niedersank,
Am hohlen Fasse schlief er ein.
Die Männlein sorgten um den Wein
Und schwefelten fein alle Fässer ein
Und rollten und hoben
Mit Winden und Kloben
Und schwenkten
Und senkten
Und gössen und panschten
Und mengten und manschten.
Und eh' der Küfer noch erwacht,
War schon der Wein geschönt und fein gemacht.
Einst hatt' ein Schneider grofse Pein:
Der Staatsrock sollte fertig sein,
Warf hin das Zeug und legte sich
Hin auf das Ohr und pflegte sich;
Da schlüpften sie frisch
In den Schneidertisch
Und schnitten und rückten
Und nähten und flickten
Und fafsten
Und pafsten
Und strichen und huckten
Und zupften und ruckten.
Und, eh' mein Schneiderlein erwacht.
War Bürgermeisters Rock bereits gemacht.
Neugierig war des Schneiders Weib
Und macht sich diesen Zeitvertreib :
Streut Erbsen hin die andre Nacht.
Die Heinzelmännchen kommen sacht;
Eins fährt nun aus.
Schlägt hin im Haus,