Boekgegevens
Titel: Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Auteur: Schwippert, P.A.
Uitgave: Haag: Henri J. Stemberg, 1881
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 8058
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_201841
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse letterkunde
Trefwoord: Literatuur (fictie en non-fictie), Duits, Gedichten (teksten), Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Vorige scan Volgende scanScanned page
42
38. Des kleinen Yolkes Überfahrt.
»Steh auf, steh auf! Es pocht an's Haus !"
»»Tipp, tipp!"" »Wer mag das sein?"
Der alte Fährmann geht hinaus ;
«»Tipp, tipp!"" »Wer mag das sein?"
Nichts sieht er — halb nur scheint der Mond :
Die Sache deucht ihm ungewohnt. —
Da flüstert es fein ;
»0 Fährmann mein.
Wir sind ein winzig Völkelein
Und haben Weib und Kindelein.
Fahr über uns, die Müh' ist klein.
Und jedes zahlt sein Hellerlein.
Es lärmt zu sehr im Lande,
Wir wollen zum andern Strande.
Unheimlich wird's an diesem Ort,
Es gellt hier zu viel Hammerschlag
Und schiefst und trommelt fort und fort.
Die Glocken läuten Tag für Tag!" —
Der Fährmann steigt in seinen Kahn :
»Ich will euch fahren ; kommt heran 1
Werft ohne Betrug
Das Geld in den Krug I" —
0 welchen Lärm vernahm er da.
Obwohl er nichts am Ufer sah :
Er wufste nicht, wie ihm geschah.
Es klang wie fern und war doch nah :
Zehntausend kleine Stimmchen,
Viel feiner als die Immchen.
Der Schiller ruft dem ICnechte sein;
Er kommt. Die kleinen Wesen schrein :
»Zertritt uns nicht, wir sind so klein!" —
Da mufst' er wohl behutsam sein.
Tück, tück! fiel's in den Krug hinab,
Wie jeder seinen Heller gab.
Pirr! trippelt's heran
Und sfapft zum Kahn