Boekgegevens
Titel: Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Auteur: Schwippert, P.A.
Uitgave: Haag: Henri J. Stemberg, 1881
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 8058
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_201841
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse letterkunde
Trefwoord: Literatuur (fictie en non-fictie), Duits, Gedichten (teksten), Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Vorige scan Volgende scanScanned page
31
Gab ihnen neue Schwingen gleich,
Diauf flogen sie in's Himmelreich.
Und zu den Knaben frisch und gut
Sprach er : »Bewahret euren Mut
220 Und seid erfüllt mit Himmelsglut,
Dafs ihr fortan den andern Leuten
Der Erde Wunder möget deuten !
Eu'r Auge sei ein klarer Spiegel,
Darin sich zeigt der Schönheit Siegel,
225 Das ich hab' aufgedrückt der Welt,
Zu meinem Reich sie so bestellt.
Euch aber will ich Künstler heifsen.
Weil ihr der Kunst euch sollt befleifsen ;
Erschlossen werd' auch ferner euch
230 All meiner Schöpfung weites Reich.
Drum sollt behalten ihr die Schwingen,
Zu Lust und Ernst und hohen Dingen,
Draus jeglicher entnehmen mag:
Dafs Menschenweisheit arm und schwach,
235 Dafs ich es bin, der diese Welt
Erschuf und lenkt und sie erhält!"
Und wie der Herr gesagt solch Wort,
So ist es auch geschehn hinfort:
Mit leichten Flügeln ausgezieret
240 Die Buben blieben ausstaffieret.
Konnten nun fliegen allerorten
Über die Erde hier und dorten.
Sahn vieles rings aut weiter Erden,
Was war, was ist und noch soll werden :
245 Schlechtes und Rechtes, Schand' und Ruhm,
Dazu viel Schalkheit und Narrentum ;
Und was sie sah'n, sie stellten's hin
In ihrem Werk mit treuem Sinn. —
Also, Legenda uns erzählt,
250 Die Künstler kamen in die Welt.