Boekgegevens
Titel: Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Auteur: Schwippert, P.A.
Uitgave: Haag: Henri J. Stemberg, 1881
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 8058
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_201841
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse letterkunde
Trefwoord: Literatuur (fictie en non-fictie), Duits, Gedichten (teksten), Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Vorige scan Volgende scanScanned page
•205
145. Frühliiigsruhe.
0 legt mich nicht ins dunkle Grab,
Nicht unter die grüne Erde hinab l
Soll ich begraben sein ,
Lieg'ich ins liefe Gras hinein,
In Gras und Blumen lieg'ich gern,
Wenn eine Flöte tönt von fern,
Und wenn hoch obenhin
Die hellen Frühlingswolken ziehn.
146. Im Herbste.
Seid gegrüst mit Frühlingswonne ,
Blauer Himmel, goldne Sonne!
Drüben auch aus Gartenhallen
Hör ich frohe Saiten schallen.
Ahnest du, o Seele , wieder
Sanfte, süfse Frühlingslieder?
Sieh umher die falben Bäume,
Ach ! es waren holde Träume !
147. Der grofse Frühling.
Wohl blühet jedem Jahre
Sein Frühling mild und licht ,
Auch jener grofse klare —
Getrost! er fehlt dir nicht;
Er ist dir noch beschieden
Am Ziele deiner Bahn
Du ahnest ihn hienieden
Und droben bricht er an.
148. Frühliiigstrost.
Was zagst du, Herz in solchen Tagen,
Wo selbst die Dornen Rosen tragen.