Boekgegevens
Titel: Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Auteur: Schwippert, P.A.
Uitgave: Haag: Henri J. Stemberg, 1881
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 8058
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_201841
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse letterkunde
Trefwoord: Literatuur (fictie en non-fictie), Duits, Gedichten (teksten), Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Vorige scan Volgende scanScanned page
mf
•168
Den Sinnen hast du dann zu trauen;
Kein Falsches lassen sie dich schauen,
Wenn dein Verstand dich wach erhält.
Mit fiischem Blick bemerke freudig.
Und wandle, sicher wie geschmeidig,
Durch Auen reichbegabter Welt !
Geniefse mäfsig Füll' und Segen !
Vernunft sei überall zugegen.
Wo Leben sich des Lebens freut!
Dann ist Vergangenheit beständig,
Das Künftige voraus lebendig.
Der Augenblick ist Ewigkeit.
Und war es endlich dir gelungen,
Und bist du vom Gefühl durchdrungen
Was fruchtbar ist, allein ist wahr ; —
Du prüfst das allgemeine Walten,
Es wird nach seiner Weise schalten.
Geselle dich zur kleinsten Schar!
Und wie von Alters her, im stillen.
Ein Liebewerk, nach eignem Willen,
Der Philosoph, der Dichter schuf ;
So wirst du schöne Gunst erzielen:
Denn edlen Seelen vorzufühlen
Ist wünschenswertester Beruf.
121. Sprüche in Reimen.
Thu nur das Rechte in deinen Sachen,
Das andre wird sich von selber machen.
Ein Kranz ist gar viel leichter binden ,
Als ihm ein würdig Haupt zu finden.
Wer sich nicht nach der Decke streckt ,
Dem bleiben die Füfse unbedekt.
Nur heute, heute nur lafs dich nicht fangen.
So bist du hundertmal entgangen.
Alles in der Welt läfst sich ertragen.
Nur nicht eine Reihe von schönen Tagen.