Boekgegevens
Titel: Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Auteur: Schwippert, P.A.
Uitgave: Haag: Henri J. Stemberg, 1881
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 8058
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_201841
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse letterkunde
Trefwoord: Literatuur (fictie en non-fictie), Duits, Gedichten (teksten), Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Vorige scan Volgende scanScanned page
•166
118. Der Becher. 1781.
Einen wohlgeschnitzten Becher
Hielt ich drückend in den beiden Händen ,
Sog begierig süfsen Wein vom Rande ,
Gram' und Sorg', auf einmal zu vertrinken ,
Amor trat herein und fand mich sitzen ,
Und er lächelte bescheiden weise.
Als den Unverständigen bedauernd.
»Freund, ich kenn'ein schöneres Gefäfse ,
»Wert, die ganze Seele drein zu senken ;
»Was gelobst du , wenn ich dir es gönne,
»Es mit anderm Nektar dir erfülle
0, wie freundlich hat er Wort gehalten ,
Da er, Lida, dich mit sanfter Neigung
Mir, dem lange Sehnenden, geeignet.
Wenn ich deinen lieben Leib umfasse
Und von deinen einzig treuen Lippen
Langbewahrter Liebe Balsam koste ,
Selig Sprech' ich dann zu meinem Geiste :
Nein, ein solch Gefäfs hat, aufser Amorn,
Nie ein Gott gebildet noch besessen !
Solche Formen treibet nie Vulcanus
Mit den sinnbegabten fernen Hämmern !
Auf belaubten Hügeln mag Lyäus
Durch die ältsten , klügsten seiner Faunen
Ausgesuchte Trauben keltern lassen ,
Selbst geheimnifsvoller Gährung vorstehn :
Solchen Trank verschafft ihm keine Sorgfalt.
119. Der Kaiserin Becher.
(Den 10 Juni 1810.)
I Annal en 1810 heifst es: »Die Gegenwart der Kaiserin von Österreich Ma-
^ estât in Karlsbad rief gleich angenehme Pflichten hervor, und manches andere
) kleinere Gedicht entwickelte sich im Stillen."
Chronologie der Entstehung Goethe'scher Schriften 1810: »Schreibt in Karlsbad
das nufsbraune Mädchen ; desgleichen die Gedichte : der Kaiserin Ankunst ; der
^ J Kaiserin Becher ; der Kaiserin Platz ; der Kaiserin Abschied." Diese vier Ge-
dichte tragen die Gesamtüberscbriffc : Im Namen der Bürgerschaft von Karlsbad.
Von diesen möge »Der Kaiserin Becher" hier ein Plätzchen finden :