Boekgegevens
Titel: Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Auteur: Schwippert, P.A.
Uitgave: Haag: Henri J. Stemberg, 1881
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 8058
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_201841
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse letterkunde
Trefwoord: Literatuur (fictie en non-fictie), Duits, Gedichten (teksten), Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Vorige scan Volgende scanScanned page
rngmKmrnrnmiiimmmmi^m
164
Dort stand der alte Zecher, Er sah ihn stürzen , trinken
Trank letzte Lebensglut Und sinken tief ins Meer.
Und warf den heil'gen Becher Die Augen thäten ihm sinken ,
Hinunter in die Flut. Trank nie ein Tropfen mehr.
■ I
ii 117. Der Schatzgräber.
Arra am Beutel, krank am Herzen ,
Schleppt' ich meine langen Tage.
Armut ist die gröfste Plage,
Reichtum ist das höchste Gut!
Und zu enden meine Schmerzen,
Ging ich einen Schatz zu graben.
»Meine Seele sollst du haben"
Schrieb ich hin mit eignem Blut.
Und so zog ich Kreis' um Kreise ,
Stellte wunderbare Flammen,
[ y Kraut und Knochenwerk zusammen :
j j Die Beschwörung war vollbracht.
Und auf die gelernte Weise
Grub ich nach dem alten Schatze
j, ' Auf dem angezeigten Platze ;
^ I Schwarz und stürmisch war die Nacht.
Und ich sah ein Licht von weiten ,
Und es kam gleich einem Sterne
J Hinten aus der fernsten Ferne,
Eben als es zwölfe schlug.
Und da galt kein Vorbereiten.
Heller ward's mit einemmale
Von dem Glanz der vollen Schale ,
Die ein schöner Knabe trug.
I Holde Augen sah ich blinken
Unter dichtem Blumenkranze ;
In des Trankes Himmelsglanze
Trat er in den Kreis herein.
Und er hiefs mich freundlich trinken ;
i Und ich dacht': Es kann der Knabe