Boekgegevens
Titel: Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Auteur: Schwippert, P.A.
Uitgave: Haag: Henri J. Stemberg, 1881
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 8058
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_201841
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse letterkunde
Trefwoord: Literatuur (fictie en non-fictie), Duits, Gedichten (teksten), Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Vorige scan Volgende scanScanned page
In dem Himmel quillt die Fülle
Der vollkonimnen Seligkeit.
Ich auch, wär' es Gottes Wille,
Tränke gern aus dieser Fülle
Labsal für der Erde Leid;
Für das Leid, das meiner Tage
Schöne Rosenfarbe bleicht,
Das ich tief im Busen trage,
Das ich Arzt und Priester klage,
Welches keinem Balsam weicht.



102
63. Himmel und Erde.
V'


Längst sind über Thal und Hügel
Alle Freuden mir entflohn.
Lahm sind meiner Hoffnung Flügel.
Rauher Hindernisse Hügel
Sprechen selbst den Wünschen Hohn.
Dennoch setzt' ich auch auf Erden
Gern noch fort den Pilgerstab.
Sollte ilolly mir nur werden,
Trüg' ich aller Welt Beschwerden
Noch den längsten Pfad hinab.
64. Die Kuh.
Frau Magdalis weint' auf ihr letztes Stück Brot,
Sie könnt' es vor Kummer nicht essen.
Ach , Witwen bekümmert oft gröfsere Not,
Als glückliche Menschen ermessen.
iWie tief ich auf immer geschlagen nun bin!
Was hab' ich , bist du erst verzehret ?" —
Denn, Jammer! ihr Eins und ihr Alles war hin,
Die Kuh , die bisher sie ei nähret. —
Heim kamen mit lieblichem Schellengetön
Die andern , gesättigt in Fülle.
Vor Magdalis Pforte blieb keine mehr stehn ,
Und rief ihr mit sanftem Gebiülle.
Wie Kindlein, welche der nährenden Brust
Der Mutter sich sollen entwöhnen.
So klagte sie Abend und Nacht den Verlust,
Und löschte ihr Lämpchen mit Thränen.
Sie sank auf ihr ärmliches Lager dahin,
In hoffnungslosem Veizagen ,
Verwirrt und zerrüttet an jeglichem Sinn ,
An jeglichem Gliede zerschlagen.
Doch stärkte kein Schlaf sie von Abend bis fiüh.
Schwer abgemüdet, im Schwalle