Boekgegevens
Titel: Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Auteur: Schwippert, P.A.
Uitgave: Haag: Henri J. Stemberg, 1881
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 8058
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_201841
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse letterkunde
Trefwoord: Literatuur (fictie en non-fictie), Duits, Gedichten (teksten), Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Vorige scan Volgende scanScanned page
100
Und jeder schrie und rang die Hand ,
Doch mochte niemand Retter sein.
Der bebende Zöllner, mit Weib und Kind ,
Durchheulte nach Rettung den Strom und Wind.
Wann klingst du, Lied vom braven Mann,
Wie Orgelton und Glockenklang ?
Wohlan ! So nenn' ihn, nenn' ihn dann 1
Wann nennst du ihn, mein schönster Sang ?
Bald nahet der Mitte der Umsturz sich.
0 braver Mann ! braver Mann ! zeige dich !
Easch galoppirt' ein Graf hervor,
Auf hohem Rofs ein edler Graf.
Was hielt des Grafen Hand empor ?
Ein Beutel war es, voll und straff, —
»Zwei hundert Pistolen sind zugesagt
Dem, welcher die Rettung der Armen wagt."
Wer ist der Brave? Ist's der Graf?
Sag' an, mein braver Sang, sag' an ! —
Der Graf, bei'm höchsten Gott! war brav!
Doch weifs ich einen bravem Mann. —
0 braver Mann! braver Mann! Zeige dich!
Schon naht das Verderben sich fürchterlich. —
Und immer höher schwoll die Fluth ;
Und immer lauter schnob der Wind ;
Und immer tiefer tank der Mut. —
0 Rettef ! Retter! Komm geschwind'! —
Stets Pfeiler bei Pfeiler zerborst nnd brach.
Laut krachten und stürzten die Bogen nach.
»Hailoh ! Hailoh ! frisch auf gewagt!"
Hoch hielt der Graf den Preis empor.
Ein jeder hört's, doch jeder zagt,
Aus tausendeu tritt keiner vor.
Vergebens durchheulte, mit Weib und Kind,
Der Zöllner nach Rettung den Strom und Wind.
Sieh, schlecht und recht, ein Bauersmann
Am Wanderstabe schritt daher.
Mit grobem Kittel angethan.
An Wuchs und Antlitz hoch und hehr.
I