Boekgegevens
Titel: Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Auteur: Schwippert, P.A.
Uitgave: Haag: Henri J. Stemberg, 1881
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 8058
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_201841
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse letterkunde
Trefwoord: Literatuur (fictie en non-fictie), Duits, Gedichten (teksten), Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Vorige scan Volgende scanScanned page
92
Sie weifs nicht, was die Zunge spricht.
Behalt' ihr nicht die Sünde!
Ach , Kind , vergifs dein irdisch Leid,
Und denk' an Gott und Seligkeit !
So wird doch deiner Seelen
Der Bräutigom nicht fehlen." —
0 Mutter ! was ist Seligkeit ?
0 Mutter! was ist Hölle?
Bei ihm, bei ihm ist Seligkeit,
Und ohne Wilhelm Hölle! —
Lisch aus, mein Licht, auf ewig aus !
Stirb hin , stirb hin in Nacht und Graus !
Ohn' ihn mag ich auf Erden ,
Mag dort nicht selig werden.'' — —
So wütete Verzweifelung
Ihr in Gehirn und Adern.
Sie fuhr mit Gottes Vorsehung
Vermessen fort zu hadern ;
Zerschlug den Busen , und zerrang
Die Hand, bis Sonnenuntergang,
Bis auf am Himmelsbogen
Die goldnen Sterne zogen.
Und aufsen , horch ! ging's trap trap trap ,
Als wie von Rosseshufen ;
Und klirrend stieg ein Ritter ab ,
An des Geländers Stufen ;
Und horch , und horch , den Pfortenring
Ganz lose , leise , klinglingling !
Dann kamen durch die Pforte
Vernehmlich diese Worte :
»Holla, Holla! Thu' auf, mein Kind!
Schläfst, Liebchen , oder wachst du ?
Wie bist noch gegen mich gesinnt?
Und weinest oder lachst du ?
»Ach , Wilhelm, du ? .. So spät bei Nacht ? ..
Geweinet hab' ich und gewacht ;
Ach, grofses Leid erlitten !
Wo kommst du her geritten ?" —