Boekgegevens
Titel: Der Jugendfreund: ein Lesebuch für Schule und Haus
Auteur: Haastert, E.F.L.; Knoest, J.C.
Uitgave: Rotterdam: Nijgh und van Ditmar, 1895
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 4292
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_200705
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse taalkunde
Trefwoord: Duits, Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Der Jugendfreund: ein Lesebuch für Schule und Haus
Vorige scan Volgende scanScanned page
52
tommcn, auf bie ®affe hinausgegangen unb gepreßt njorben." —
iDenn menn bie ©nglänber Biel S?olt für i^re ©c^iffe braudjen, fo
gehen unoerfehenS beftellte ftarte SUänner na^tS in feie gemeinen
SÖirtäftuben, in Berbädhtige gäufer unb auf ber @affc umher, unb
mer ihnen alsbann in bie §önbe fommt, unb tauglich ift, ben fragen
fie nicht lange]: SanbSmann, mer bift bu? ober SanbSmann, mer feib
3hv ? fonbern machen furjen ^Projeß, fdjleppen ihn — gern ober un=
gern — fort auf bie ®d)iffe, unb ®ott befohlen ! ©old) eine nächt»
li^e SRenfthenjagb nennt man ^reffen, unb beSmegen fagte ber
Konbufteur: „2Ba8 gilt'S, ber arme Seufel ift gepreßt morben!" —
■3ii biefer 3Ingft fprang er eilig auf, marf feinen 9JocEetor um fich,
unb eilte ouf bie ©offe um mo mögli^ ben armen <©^elm ju retten.
2llS er aber eine ®offe unb jmei ©äffen meit bem Särmen nodhgegon»
gen mar, fiel er felber ben Treffern in bie ^önbe, mürbe auf ein
<5d)iff gefchleppt, — ungern, unb ben anbern ÜRorgen meiter. SEBeg mar
er. DJochher fam ber junge äRenfd) im §aufe mieber ju fid), eilte, roie
er roar, in fein a3ett jurücf, ohne ben ©chloffameroben ju mangeln,
unb f^lief bis in ben Sag. Unterbeffen rourbe ber Äonbutteur um 8
Uhr auf ber ^oft erroartet, unb als er immer unb immer nicht tom»
men moöte, mürbe ein 'ißoftbebienter obgefdhicft, ihn ju fu^en. Der fonb
feinen Konbutteur, fonbern einen 9)?ann mit blutigem ©emonb im Sett
liegen, auf bem ©ong ein großes, offenes ÜReffer, Slut bis ouf ben
Abtritt, unb unten raufdjte bie Shemfe. ®o fiel ein böfer S3crbad)t
auf ben blutigen grembling, er ha6e ben Konbufteur ermorbet unb inS
aüBoffer geroorfen. gr rcurbe in ein 33erhör geführt, unb als mon
ihn oifitierte, unb in ben Eofthen beS KamifolS, boS er noch immer
anhatte, einen lebernen ©elbbeutel fonb mit bem mohlbefonnten filbernen
^etfchoftring beS KonbufteurS an einen äHemen befeftigt, ba mar eS nm
ben armen 3üngting gefchehn. Sr berief fich auf feinen ©dhrooger, —
mon fonnte ihn ni^t, — ouf feine ©djmefter, — mon mußte Bon
ihr nichts. Sr erjählte ben ganjen §ergang ber ©ad)e, roie er felber
fie mußte. 3lber bie Slutridhter fagten: „jDoS finb blaue Jfebel, unb
■3hr merbet gehenft." — Uub roie gefagt, fo gefdjehn, noch am