Boekgegevens
Titel: Der Jugendfreund: ein Lesebuch für Schule und Haus
Auteur: Haastert, E.F.L.; Knoest, J.C.
Uitgave: Rotterdam: Nijgh und van Ditmar, 1895
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 4292
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_200705
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse taalkunde
Trefwoord: Duits, Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Der Jugendfreund: ein Lesebuch für Schule und Haus
Vorige scan Volgende scanScanned page
20
33. 3)a§ »iittaggeffett im .^of.
50Jan tiagt piipg barüber, tüte f^trer unb unmöglid^ eS fet, mit
manchen SRenf^en auSjutommen. ®aS mag benn freifii^ aud^ ma^r
fein. Snbeffen finb biele bon fotd^en SWenfc^en nid^t fd^Iimm, fonbern
nur mnnberlit^, unb menn man fte nur immer red^t fennte, inmenbig
unb auSmenbig, unb re^t mit i^nen umjuge^en müßte, nie ju eigens
finnig unb nie ju nad^gebenb, fo märe mand^er mof)( unb leidet gur
Seftnnung ju bringen. ®aS ift bodö einem Sebienten mit feinem ^errn
gelungen. ®em tonnte er manc^mat gar uid[)t§ re^t mad^en, unb
mußte biete« entgelten, moran er unfctjutbig mar, mie c§ oft ge^t.
tarn einmat ber ^err fe^r öerbrießlid^ nadt) §aufe, unb fegte fitf) jum
ajjittagseffen. ®a mar bie ©nppe jn ^eiß ober jn fatt, ober feine« öon
beiben; aber genug, ber §crr mar öerbrießti^. (är faßte ba§er bie
©d^üffel mit bem, ma« barinnen mar, unb marf fie burd) ba« offene
gcnfter in ben §of ^inab. 2Öa« t^at ber Diener? Surj befonnenmarf
er ba« Steift^, metc^e« er eben auf ben [teilen mottte, mir nid^t«,
bir nid)t«, ber ©ufjpe nad^, aud^ in ben .^of tjinab, bann ba« 33rot,
bann ben SBein, unb enbtid) ba« Sifd^tnd) mit attem, ma« nod^ bar»
auf mar, aud^ in ben §of ^inab.
„Sermegener, ma« fotl ba« fein?" fragte ber i^err unb fu^r mit
bro^enbem ©effet auf. Stber ber Sebiente ermibertc
fatt unb rutjig: „Serjeitjen ©ie mir, menn id^ S^re SJfeinung nie^t
erraten ^abe. Sä} gtanbte nid^t anber«, at« ©ie moHten ^eute in
bem §ofe fpeifen. Die ?uft ift fo tjeiter, ber ^immet fo btau, unb
fe^en ©ie nur, mie tiebtid^ ber Stpfetbaum btü^t, unb mie frö^tid) bie
Sienen i^ren 2J?ittag Ratten!" — Die«mat bie ©uppe fiinabgemorfen,
unb nimmer! Der §err ertannte feinen Set}tcr, ^eiterte fic^ im Slnbtid
be« fd^önen 5rühling8f)immet8 auf, tädjetle beimtid^ über ben ft^neHen
(äinfatt feines StufmärterS unb banfte i^m im ^erjen für bie gute
Se^re.