Boekgegevens
Titel: Der Jugendfreund: ein Lesebuch für Schule und Haus
Auteur: Haastert, E.F.L.; Knoest, J.C.
Uitgave: Rotterdam: Nijgh und van Ditmar, 1895
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 4292
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_200705
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse taalkunde
Trefwoord: Duits, Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Der Jugendfreund: ein Lesebuch für Schule und Haus
Vorige scan Volgende scanScanned page
187
„SWan hic§ i^n nur ben topfern SOJolther,
Dort (og fein @ut am
„Das mar mein S3ater ! lieber Itter,
Unb jenes @ut ift mein.
Kommt, greunb, i^r foHt bei mir nun (eben !
SSergeffet eure SRot!
Kommt, trinft mit mir üon ®a(therS 3Jeben
Unb eßt oon 2Ba(ther8 ©rot!"
„iRun topp ! i^r feib ein modrer @rbe!
jie^e morgen ein,
Unb euer Dont foü, menn id) flerbe.
Die Sürtenpfeife fein!""
10. Scr flcrBcnbe 2Jatcr.
gin 33ater hinterließ jmeen grben,
©hriftophen, ber mar fing, unb @örgen, ber mar bumm. ;
®ein gnbe fam, unb furj oor feinem Sterben, ;
Sah er fith ganj betrübt nach feinem ©hriftoph um. '
Sohn! fing er an, mich quält ein tronriger ©ebante; g
Du haft Berftanb, mie mirb bir'S fünftig gehn? i
^ör' an, ich h^b' in meinem Schranfe f
gin Käftchen mit Oumeten ftehn,^ g
Die feien bein. SJimm fie, mein Sohn, §
Unb gib bem Sruber nichts babon. f
Der Sohn erf^raf unb flugte lange.
Sater! hub er an, menn ich fo biet empfange, ' :
SEBie fommt atSbann mein Sruber fort? ' |i
gi! fiel ber Sater ihm inS ®ort, '
gür ©örgen ift mir gar uid)t bange.
Der fommt gemiß burch feine Dummheit fort.