Boekgegevens
Titel: Der Jugendfreund: ein Lesebuch für Schule und Haus
Auteur: Haastert, E.F.L.; Knoest, J.C.
Uitgave: Rotterdam: Nijgh und van Ditmar, 1895
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 4292
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_200705
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse taalkunde
Trefwoord: Duits, Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Der Jugendfreund: ein Lesebuch für Schule und Haus
Vorige scan Volgende scanScanned page
14. 3cr ^eilige.
Säuern mürben Bon xfjrem ®orfe und) einer großen ©tabt
gefanbt, einen gefc^icften SWater aufju|uc^en, ber ba§ @enifilbe für bett
§auptaltar t^rer Sirene öerfertigte. @8 follte bie 9JJorter beS ^eiligen
©ebaftian öorfteüen. 3)er SWater, on ben fie ft^ manbten, fragte fie,
ob er ben ^eiligen lebenb ober tot abbitben foHe. ®tefe grage fe^te
fie einige ^eit fe^r in Sßerlegen^eit. (Snbtic^ fagte einer »on leiten:
„®a8 fit^erfte ift, Sie molen i()n lebenb; icenn man i§n tot ^nben
raill, tann man i^n ja immeif totf(^[agen.
15. Wältige mmt
(Sin reifer ^ftanjer in Slmerifa fdjidte eine« EageS einem feiner
ijreunbe burt§ -einen ©ffaöen einen Sorb mit geigen, ^"tte er
bem ©c^roarjen einen Srief mitgegeben, mit bem Scheuten, beibe§
richtig abzuliefern. Untermeg« ru^te ber ©f(aöc ein wenig au8, unb ba
bie grüc^te fo fd^ön auSfa^en, fo fing er an babon ju effen, fo baß
balb bie $älfte »erjcl^rt mar. ®en übrigen Seif brad^te er bem fremben
§errn unb mar nic^t menig erftaunt, ba^ biefer, nac^bem er ben Srief
gelefen, bie grüc^te jä^fte unb bie boppctte, Stnja^t »erlangte, ©n
Srief, ben ber ©ftaöe an feinen ^errn mitbetam, toar bie Sßeranfaffung,
ba| er bie »erbiente ©trofe, eine tüchtige Srad^t ©erläge erhielt. ®er
©c^marje mertte ba^ bcr Stief ifjn »erraten ^aben müffe. 3118
et bat)cc jum jmciten 9}JaIe mit grüd^ten an benfelben §errn abgefanbt
würbe, »erflecfte er ben erhaltenen Srief in einen fjo^Ien Saum, mä^renb
er einen Seit ber i^m übergebenen grüc^te »erje^rte. äBie fc^r mar er
aber überrafc^t, al8 ber Sricf fein Serge^en nun bod^ offenbarte unb
i^m bie8ma[ eine boppette ©trofe ju teil mürbe. 2lu8 ben »erräterifd^en
Sriefen mürbe er nid^t fing, aber baS Scrje^ren ber geigen unterließ
er in ^u^unf^-