Boekgegevens
Titel: Der Jugendfreund: ein Lesebuch für Schule und Haus
Auteur: Haastert, E.F.L.; Knoest, J.C.
Uitgave: Rotterdam: Nijgh und van Ditmar, 1895
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 4292
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_200705
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse taalkunde
Trefwoord: Duits, Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Der Jugendfreund: ein Lesebuch für Schule und Haus
Vorige scan Volgende scanScanned page
169
fd^on entbcden. Sic bejeichnetc nun ben Ort jinifchen ben ©c^ultern,
njo baS Sinbenblatt hingefiHen roar, unb Derijieß no^, ju größrer
Sicherheit, mit Seibe ein tfeine« Kreuj in Siegfrieb« ©ereanb einju»
nähen* roeteheS jene Stette aufS genaufte bejei^nen foUe.
9?un hatte §ogen, maS er gerooHt. SDlan rüdte au8; aber ba tarnen
mieber Soten (ebenfattS öerfteßte), meldhe oon feiten ber norbifdhen
Könige um grieben baten. SKit bem Krieg mar'8 jegt nicht« unb
©uniher fchtug oor, man motte eine große Sagb im äBaSgau (ben
Vogefen) beranftatten, moS aße gufrieben maren. §ierbei fottte ber jugenb»
tidhe ^etb Siegfrieb burdh fdhmarjen Verrat um« Seben tommen.
V.
SBie Siegfrieb erfchlagen wirb.
It« Siegfrieb oon Kriemhitbe Ibfdhieb nahm, fiet e« ihr fdhmer
auf« $erj,' baß fie ba« ©eheimni« oerraten hatte, met^e« ihm ba«
Seben toften tonnte. Sie bat ihn ftehenttidh, ju bleiben unb nidht mit»
jureiten. 93öfe Sräume hätten fie bie ^fadht geöngftigt: jmei mitbe
Sber feien auf ihn to«geftürjt unb hätten ihn oerfotgt, ober feine
Spuren hätten ©ro« unb Vtumen rot gefärbt; ein Verg fei auf ihn
niebergefotten unb habe ihn für immer ihren 3tugen entrücft. — Aber
Siegfrieb tröftete fie; Verbadht gegen feine Vermonbten tom nicht in
fein argtofe« ^gierj unb er ritt mit ihnen in ben aBo«goumotb. — Viet
mitbe Siere mürben oon ihm betömpft unb ertegt: §irfdhe, ein Keuter,
ein SBotf, oier mitbe Stiere, fogor ein Söme; — otte«, mo« bie on
langer Seine geführten Sroeten nur ouffpüren tonnten. Snbtiih erttong
bo« Safet»§orn be« König« oon Vurgunb. ®ie Börner ber 3äger
ring«um ertönten at« Antmort unb otte ftrömten herbei jum erquiden»
ben Ombiß. Aber ba fehlte e« an SBein unb SWet. §ogen fogte, er
habe ou« Srrtum bie Safttiere mit bem ®ein nodh bem Speffort
gefonbt, meit er gtoubte, baß bort fotte gejagt merben. (®iefer Spef»
fort ift ein Vejirt im Obenmotb.) Aber er miffe in ber 9?ähe einen
guten Ouett, bohin mottten fie eiten ihren Surft ju ftitten. Seit nun