Boekgegevens
Titel: Der Jugendfreund: ein Lesebuch für Schule und Haus
Auteur: Haastert, E.F.L.; Knoest, J.C.
Uitgave: Rotterdam: Nijgh und van Ditmar, 1895
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 4292
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_200705
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse taalkunde
Trefwoord: Duits, Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Der Jugendfreund: ein Lesebuch für Schule und Haus
Vorige scan Volgende scanScanned page
103
benben Slugcnblide noch gegenmärtig geroefen. äßoKt nnn i« be« ïriim^
inern bcê Schlöffe« @udh »erborgen galten, bort oufpaffen, bi« fie mit
i^rem .«inbe jum Sorfdhein fommt, unb t^r jufamt bem Kinbe bann
ben ©aran« machen, fo bin idh beauftragt @iich bie ©umme »on taufenb
©ofbgufben au«äujahlcn !
bebachte mi^ nicht fange unb midigte ein; foHte bie ©räfin ja
bo^ eine Verräterin fein, unb fonnte id) boch eine große ©umme ©elbe«
burd) eine Shat »erbienen, bie id) im Kriege für ertaubt hielt. ®er
âîeiter »erfpra^ in ber entfernten 2Balbfd)enfe auf mi^ ju märten, mo
idh i^m menigften« bo« blutige Kteib be« Kinbe« ot« be« au«=
geführten luftrage« überbringen müffe, unb fo ging i^, mich in ber
Sranbftätte auf bie Souer ju ftetten. 3Ba« hier »orgefollen, mißt 3hr
fetbft, mollte Sud) erfd)ießeu, ober 3hr toart fo fchön unb onbödhtig.
roollte bo« Kinb ermürgen, ober bo« ^erj in ber Sruft that mir
meh ! 3n meiner Unentfihloffenheit entriß i^ Such enbli^ bo« Kinö unb
glaubte, meil 3hr nicht »on mir obtoffen molltet, Such mit beut Klinten»
fotben erfchlogen ju haben, rannte mit bem Kinbe fort unb begegnete
einer mir befonnten Ï^Jorfetenberin. ®iefer übergab idh bo« Kinb, jog
ihm jeboch bo« Kteibchen uu« unb taufte e« in ba« Blut eine« ouf ber
SSJahlftott tiegenben Soten, eilte bann hiemit jur aSatbfchenfe, erjählte,
baß id) Sud) felbft totgefchlogen, ba« Kinb ober erftochen unb bann in«
geuer gemorfen hätte, unb lieferte mein blutige« Kteibchen ob, morouf
e« ber 9îeiter in feinen Wontel ftectte, mir ober bie taufenb ©olbgutben
richtig ait«jahlte. 3d) eilte nun, bie SKorfetenberin mieber oufjufudhen.
®et |)"nb, ber midh erft »erfolgt hatte, mar bei bem Kinbe geblieben.
3dh befchtoß, öon ®emiffen«ongft überfallen, bo« unfihulbige Kinb ju
retten, e« mit in mein Soterlonb ju nehmen unb e« bort metner Srou,
mit ber i^ fdhon mehrere 3ahre in einer ftnberlofen She gelebt hatte,
ot« bie befte Seute mitzubringen, unb fam mit ber 9Jîorfetenberin bortn
überein, baß fie mit ber erften poffenben ©elegcnheit nadh ©(^meben
jurudtehren unb meiner Srou bo« Kinb unb bo« ©elb überbringen
follte, mofür idh ihr bie Çâtfte ber erholtnen ©umme »erfprach, mir
jeboch bo« tieffte ©chmeigen burch einen ©chmur »on ihr angeloben ließ.