Boekgegevens
Titel: Der Jugendfreund: ein Lesebuch für Schule und Haus
Auteur: Haastert, E.F.L.; Knoest, J.C.
Uitgave: Rotterdam: Nijgh und van Ditmar, 1895
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 4292
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_200705
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse taalkunde
Trefwoord: Duits, Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Der Jugendfreund: ein Lesebuch für Schule und Haus
Vorige scan Volgende scanScanned page
102
„3Bo hnï'e W) Si^ «ïfo bei ben paaren gefaßt, wo biefen §nnb auf
angeheilt, ®u Sinbeêrftuber! (Srtennft ®u nid^t auc^ mic^wieber?
©efte^e ®ein 93erbrec[)en! ®er §unb ^at »erraten! Sffio ^aft®«
jnein Sinb?
Sleich unb jiiternb fant ber SOtann wie »om 33ti^e getroffen »or
i^r nieber. Sïuch erfannte er fie unb i^ren §unb, ber aufê neue i^n
anfallen rooHte, unb geftanb, baß jener Snabe boê geraubte Äinb fei.
®ie ahnungêooïïe SDïutterliebe mußte (eic^t all bie alten bunteln
(Erinnerungen in ber ®eele beä Änaben mieber aufjumeden, fo baß^
9)ïutter unb ^inb fid) balb »öüig miebererfannten unb niemanbem ein
^weifel me^r übrig blieb. ®er ©d^webe aber berichtete über feine ï^at
folgenbeê:
Sil« nad) ber ©c^ladht bei Sontomilj baê oftreit^ifdhe Hauptquartier
erftürmt unb baê gräflid)e ©^oß geplünbert unb »erbrannt morben mar,
tam ich mit einigen SJat^jüglern bur^ baê nod) rau^enbe Dorf unb
»erweilte in ben Srümmern beê ©chloffeê, meil ic^ h^er auc^ für
midi einigeê no^ ju erbeuten hoffte- ®a aber aHeS bereitê in
ftörung lag unb ich ben SDrt in großer Unjufrieben^eit »erlaffen moHte,.
begegnete ich einem ftattli^en Steiter, ber mich fragte, mo i^ benn hei-
fonime, unb ob i^ fchon wacter »iel 93eute gemocht habe ? Sch »erficherte
baê ©egenteil unb fludhte auf baê leere, rouchenbe 9feft, morauf mir
ber 9?eiter ju erfennen gab, baß id) eine große ©umme ©elbeê »er»
bienen fönne, fobalb ich einen Sluftrag »on ihm übernehmen unb er»
fütten moHe. Qch ließ mid) miHig finben unb er gab folgenbeê ju
»ernehmen:
3eneê jerftörte ©chloß, fpradh er, gehört einer ©räfin, bie baê f^me»
bif^e Heer an bie £)ftreid)er hat »erraten mollen unb beêhatb baê
Hauptquartier ber le^tern in ihr ©chloß gejogen hat. @ê ift ihr jebodh
nicht gelungen, benn (Suer gelbmarfchaü ïorftenfon hat, mie Öhr wißt,
bie Öftrei^er überfallen unb aufê Haupt gefd)lagen. ®ie »erräteri»
fdhe ©räfin aber ift biêher »ergeblich gefucht morben, um fie beffrafejt
JU (äffen; fie muß fid) in ber SJähe hier in einen ©^lupfminfel »er^
borgen haben, benn fie ifï fiebern Siadjri^ten jufolge bis jum entfdhei»