Boekgegevens
Titel: Die Deutsche Sprache: ein Lehrbuch zur erlernung der deutschen sprache nach der directen Methode
Deel: Zweiter Teil B. Übungen
Auteur: Esmeyer, J.; Horn, M.
Uitgave: Rotterdam: Nijgh & Van Ditmar, 1899
2e, vollständig umgearbeitete und verb. Aufl
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 3693
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_200579
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Die Deutsche Sprache: ein Lehrbuch zur erlernung der deutschen sprache nach der directen Methode
Vorige scan Volgende scanScanned page
69
6. ®a§ie(t)e:
®ie kranfheit i(hont tüeber b— 9teich—, noch b— Irnt—.
®u toüj't bi— niemals unpaffenb— luêbrücfe, unerlaubt — 9J{ittel,
(SJiehrj.) lügenhatt - luêreben bebienen. ^wfrieben— fehlt
ni(ht§, b— ©eijig— aïleê. Gin Unbanfbar— fc^abet jehn airm-.
Sch öin b— 3}{einung, b— ïlufi^t. §at jemanb ein Imt, fo
marte er b - 'ilmt—. 3iiemanb fann b— ©elb unb b—
glei^ gut bienen. Söenn (bu) bie böfen ffiuben locfen, )o folge
(fie) ni(ht. Stelle mir bein— Sater oor! Sieiu unb ©lanj gibt
f(ï)le(ht— Such ©lanj. Sergib b~ 9iä(hft— fein- fehler
CJJJehrj.). ÏÖenn ber Seigling t)orher meiß, baß ih— fein
Unternehmen glüden mirb, greift er b—felb— noch ni^t an.
^Jufebar— kunft bringt (bu) Srot unb (Sunft. Die Safter ftehlen
b— Sugenb b— kleiber. 3)Ht oollem Stecht magft bu bief—
3JJenf(h— ein— herjlof— Söfemi^t fchelteu, boch feineêwegé
ih— ein— Dummfopf f^impfen. Jüngling, freue b— b—
S'ugenb! 3)ian ruft b— Diener, ein— SOtogb. D— arm— Äinb
froren C>änbe unb ^üße. Sein ïluftreten imponierte b— Sater.
SBollen mir b— Sater nicht entgegengehen ? Grbarme bi— (ich),
rief ber ïlrm— au»!
7. Daêfelbe:
Der Schmieb bebient fich b— Öammer—, ber Sifchler b—
•f)obel—, ber Schneiber b— 9Jabel— (^Jïehrj.). 9Jiemanb fann
(jmei C>erren) bienen. D— fleißig— Camfter fchabet fein 2Binter.
^Jur noch ïlnfunft beä königä, b— ^ei^en— jum Eingriff
harrenb, ftanben aöe jum kämpfe bereit, ^fh für^te, bu haft
menig Urfachc fein- 3orn— ju lachen, kein üerftönbig— 9)ïenfch
fauu ein— folch— Sefchluß, ein— fo leichtfertig— Serfahren,
ein— folch— Sergeubuug beiftimmen. 5Dkin— jünger— Sruber
brauchft bu (fie) nicht üorpftellen, fie fennt ihn fchon lang.
Deine Unoorfichtigfeit mirb (bu) oiel Serbruß eintragen. Dein
greuub macht gut— ©efchäfte, jeber gönnt e» (er). Unrecht—
®ut bring' nicht in§ ^auS, c§ treibt b— Segen (bu) hinmtS!
3Jfan barf b— Unglücf fein— Sote— fchiden. immerhin
nenne mi— bein— geinb, nur fchimpfe mi— nicht bein—