Boekgegevens
Titel: Die Deutsche Sprache: ein Lehrbuch zur erlernung der deutschen sprache nach der directen Methode
Deel: Zweiter Teil B. Übungen
Auteur: Esmeyer, J.; Horn, M.
Uitgave: Rotterdam: Nijgh & Van Ditmar, 1899
2e, vollständig umgearbeitete und verb. Aufl
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 3693
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_200579
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Die Deutsche Sprache: ein Lehrbuch zur erlernung der deutschen sprache nach der directen Methode
Vorige scan Volgende scanScanned page
58
erwiberte: „Komm nur herunter! Kofte nur felbft." Sarauf
tranf er mit tioHen güßen uub rief auS: „2öie ift ba§ 2ßaffer
bo(^ frif(^ uub labenb! SBeli^ töftlicher Trunf ift baS!" Ser
23ocf bat: „SBenu bu mir nur hinunter helfen motlteft!" Ser
SuchS jeigte fii^ bereit uub ber Soct errei(^te glüdli(^ ba§ 2Baffer.
Sener aber fprang über feinen Ütücfen auS bem Srunnen. Sachenb
rief er bem oerblüfften Sode ju: „Sergife ba§ §erauffteigen
niiftt! ift fühl im Srunnen."
5. SaSfelbe:
Sie Siene unb bie Frühlingsblumen.
^IS ba§ Sieni^en auS feinem SBinterfchlafe ermatte, mar eS
hungrig. Sa backte eS: mill hinaus fliegen unb mir 3iah'
rung fu(^en." 6S blühten aber no($ fehr menig Slumen. Sa flog
eS juerft jum 'ilpfelbaume unb fpra(^: „öaft bu ni^tS für baS
hungrige Sienchen?" Ser ^ilpfelbaum aber antmortete: „6S ift
noch JU früh. äJfeine Knofpen finb noi^ jugefc^loffen." Sa flog
baS Sieni^en jum Kirf#aume. ^ber audh biefer fpra$: „Komm
morgen mieber!" 9iun flog eS ju ber Tulpe. Siefe hatte mohl
eine große, fchöne Slüte, ober eS mar meber ©eruch, noi^ füßer
Soft barin. ''JtlS boS bie Siene merfte, rief fie ouS: „2Bie hohe
i^ mi(^ getäufiJht!" Sie mollte f^on betrübt noiJh .?)aufe prüd=
fehren. ©üblich erblidte fie boS fleine Seilc^en an ber Ce^e.
Sie bochte: „3Senn bo(^ hier etmoS fönbe!" S(^üchterttfrogte
fie: „§oft bu etmoS für baS hungrige Steueren?" SoS Seilchen
aber antmortete: „Komm unb trinfe!" So fog baS Sienchen
ben füfeen ouS unb fättigte fich nnb brachte an($ noch
Sorrat mit noch §aufe.
6. SoSfelbe:
„Feuer! Feuer!" erfchotl eS mitten in ber „Gilt ju
retten!" mahnte bie Feuergtode. ,3Bo brennt eS?" rief aßcS
jum Fenfter hinouS. „Ser ©ofthof fleht in Flammen, fommt
unb helft," mar bie ^Jtutmort. ©rofee 2)Jenfchenmaffen ftromten
in furjer Qeit ber Feuerftötte ju. 2Bel(^ ein Särm herrfchte