Boekgegevens
Titel: Die Deutsche Sprache: ein Lehrbuch zur erlernung der deutschen sprache nach der directen Methode
Deel: Zweiter Teil B. Übungen
Auteur: Esmeyer, J.; Horn, M.
Uitgave: Rotterdam: Nijgh & Van Ditmar, 1899
2e, vollständig umgearbeitete und verb. Aufl
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 3693
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_200579
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Die Deutsche Sprache: ein Lehrbuch zur erlernung der deutschen sprache nach der directen Methode
Vorige scan Volgende scanScanned page
47
Shv luerbet oon ben Knaben mit Steinen gefchmifien. Sie mer=
ben oon ibven gltern in bie Stabt mitgenommen. ®er 23är
mnrbe oon bem §onig angetocft. ßv mürbe oon bem Sähnri(^
enoartet. Sie mnrbe oon bem Söfemic^t oerfotgt.
7. Se|e bie eingettammerten Snfinitioe in baS ^präfenS:
6in Kaufmann (machen) einft, oon einem ^ubet begleitet, eine
JHeife. Gr (oerlieren) untermegS feinen 30kntelfacf. ®er §unb
(bemerfen) e§ unb (motten) feinen §errn äuriidhatten. gr (betten)
uub (fpringen) am ^ferbe hinauf unb (beißen) eä fogar, um e§
JU jmingen, mit ihm umjutehren. Ser C)err (munbern) fi(ini^t
menig über ba§ fonft fo gutmütige Tier. Gr (hatten) ben ^unb
enbtich für toH unb (nieberftredeu) ihn bur^ einen S^uß. ?tber
mie (erfchrecten) er, a(§ er gemahr (merben), baß er feineu 30{antel=
farf oerloren (haben)! S($ne(I (retten) er jurücE, (finbeu) ben
3Jiantetfad unb auf bemfetben feineu i^ubet, ber ihn noch bie
hingehaltene §anb (lecten) unb (fterben).
8. Se^e bie oorige Übung in baS Smperfrft.
9. Se^e bie eingetlommerten Snfinitioe in baä Smperfeft:
Tob unb S ch I a f.
Srüberlich nmfchlungen (maubelit) einft jmei Gugel über bie
Grbe: ber TobeSengel unb ber (fugel be» Schlummera. Sie
(lagern) fi(^ am ^2lbenb auf einem §üget. 6iue feierliche Stille
(malten) ringS umher, unb felbft baS ^itbenglöcfleiit im nahen
Sörflein (oerftummen). ober bie 9kcht (nahen), (erheben)
fich ®ngel beS S($lummerS, (ftreuen) feife bie unfichtbaren
Sc^lummerfornlein unb bie 'ilbenbminbe (tragen) fie in bie
2Bohnuugen ber SOieufchen. 9Juu (oergeffen) ber Kraute feine Schmer=
jen, ber Traurige feinen Kummer, bie 'ittrmut ihre Sorgen, uttb
ein füßer Schlaf (umfangen) fie alle. oollenbetem ©efchäfte
aber (fi(^ begeben) ber (Sngel beä Schlummert mieber ju feinem
eruften SBruber unb (fagen) fröhlich: 2öenn bie ä)Jorgenröte er-
loacht, bann merben mic^ bie S)ieufcheu atS ihren Sreunb unb
äßohlthäter preifeu. S&ie f(^ön ift mein 33eruf! 2Bie glüdlich bin