Boekgegevens
Titel: Die Deutsche Sprache: ein Lehrbuch zur erlernung der deutschen sprache nach der directen Methode
Deel: Zweiter Teil B. Übungen
Auteur: Esmeyer, J.; Horn, M.
Uitgave: Rotterdam: Nijgh & Van Ditmar, 1899
2e, vollständig umgearbeitete und verb. Aufl
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 3693
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_200579
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Die Deutsche Sprache: ein Lehrbuch zur erlernung der deutschen sprache nach der directen Methode
Vorige scan Volgende scanScanned page
82
3u einem mof)tthütigen 3we(f iüirb Sbeater gefpie It; ju — mirb
gcfpielt?
9. Se|e ftatt ber eingeflammerten Snbftantioe ba» paffenbe
^ürmort:
eobalb Sbre Soc^ter üon ibrem Unmoblfein hergefteßt ift,
boffen mir eie unb (bie Soc^ter) bei un§ ju feben. Gr ftrecfte
feine öanb auä unb legte (bie §anb) in bie meine. Unter ba§
3eugniä ift bie Unterfcbrift be§ Saterä ober be§ StelloertreterS
(be§ 3Sater§) ju fefeen. Sn ber 5{a(^barf(^aft gab eä üiele Sü(bfc,
unb fie machten, jum großen S(?brecfen (ber ^Za^barfcbaft) ben
©eflügelftölten böufige Sefudbe. Die SJiutter teilte ibrer Soc^ter
mit, ba§ (bie 3Jhttter) na(^ Sonbon reifen müffe. Die S^au ®räfin
fommt morgen mit ibrer So(^ter unb bie ©rjieberin (ber Socbter).
Der (Sraf hotte ni(^t fo üiel (Slürf auf ber S^gb gehabt mie
fein ®aft; (ber ©raf) fehrte heim ohne auch »»r einen O^ien
gefchoffen jn haben. Do§ ^inb fpiett mit einem foftbaren Sudbe,
loß e§ (ba§ 33udh) nicht jerreißen. (Sie befchenfte bie arme grau
unb bie Softer (ber t^rau) auf ba§ rei(^li(^fte. befrembet
mich hören, ba^ Sie mein Schreiben unb ba§ 5pacfet, mel(be&
(mein S^reiben) begleitete, ni(^t erhalten haben, um fo mehr,
al§ (baä ^acfet) einige micbtige S(^riftftü(fe enthielt. Das befte
!Jßittel, fi(^ eine» S^einbeö jn entlebigen, ift, baß man ficb (ben
geinb) pm greunbe ma^t. Sie üerbeimlicbt ihre 5]Släne fo gut,
baß eS unmögtich ift, (bie ^ptöne) ju burchfcbauen, Die Säuerin
brong borauf, ba§ bie Unechte in ben brenneuben Stall gingen
unb bie 5)3ferbe berauSjogen, bamit (bie iißferbe) nicht etma erftidten,
unb baß (bie ftne^te) (bie ^ferbe) an 33äume anbänben, bamit
(bie ^^ferbe) nic^t mieber in bai Steuer liefen.
10. Se|e ftatt ber ©triebe ba§ paffenbe 9^ürmort in ber rieb-'
tigen i^orm ber (äinjabl:
mirb mancher ©ad jugebunben, — ni(^t üoll ift. Der
•Jlrme — (2 3-) bu bi^ in feinem ^ortfommen behülflich bift,
mirb fpäter bir beiftehen, menn bu bi^ in einer Sage befinbeft,
ou§ — bu bir nicht allein helfen fannft. — fünbigt jmiefacb, —
fich be§ g^reüelö rühmt. - mufe ein öeuchler fein, — fo etma>3