Boekgegevens
Titel: Die Deutsche Sprache: ein Lehrbuch zur erlernung der deutschen sprache nach der directen Methode
Deel: Zweiter Teil B. Übungen
Auteur: Esmeyer, J.; Horn, M.
Uitgave: Rotterdam: Nijgh & Van Ditmar, 1899
2e, vollständig umgearbeitete und verb. Aufl
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 3693
URL: https://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_200579
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Die Deutsche Sprache: ein Lehrbuch zur erlernung der deutschen sprache nach der directen Methode
Vorige scan Volgende scanScanned page
VITT. ïla5 |Jini)C!üort (iiie loiiiiuiktion).
1. (fittiücber — ober ob. lüeber — noch, ob ob. ober,
inbem ob. möbrenb, menn ob. alt?
— bu morgen ju mir fommft, mitt ie^eu, — i(h bir bat
beut)(he - bat franjofifche Bmh gebe. 9Jtit großen C>erreu ift
nicht gut Kirfchen effen, if^ atfo beine Kirfc^eu — altein - mit
beinetgteichen. Sie 23tumen oermetfen, — fie tein Söaffer ha-'
ben. mir ruhig beifammen faßen, tam ein önnb hercingeraunt.
mir int gimmer traten, mußten mir anfangt nii^t, — mir
mittfommeu maren — nicht, benn feiner erhob fich oon feinem
"letale. 9Jian muß bat ßifen f^mieben, — et marm ift. Ser
"Jteibif^e ift fetbft froh, — gönnt er anbern eine greube.
Böfet ©emiffen ift ein böfer ©aft, hat — iHuhe - 5Kaft. Bcr
einen lat hätt beim Si^manj, bcr hat ihn — hatb - ganj.
Sie (fntfdjeibung, — in biefem gälte eiu 30iorb ein Sctbft»
morb üortiegt, hängt oon bem llrteite bet ©erifhttarjtct ab.
ich antam, ftanb mein Vater am Bahnhof. — er fich halb
aut bem Staube machte, tonnte er aut ben Öäuben ber ^Potijei
bteiben. Ser Tapfre mitt — fiegen — fterben. Saß bich -
bur^ Verfprechnngen, — bur(h Srohungen oom ^fabe bcr Tn^
geub obteiten. — bu beine Arbeit gut machft, barfft bn fpicten, —
bic anbren arbeiten müffen. Gr hat erft Unterricht bcfommcn,—
er f^on ooüma(hfen mar, — feine Brüber überhaupt nicht uu=
terricbtet morben fiub. Kaum mar er angefommen, — bcr Streit
auch fchon mieber anfing. Gr fragte mi(h, — i^ ju ihm fomme.