Boekgegevens
Titel: Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Auteur: Schwippert, P.A.
Uitgave: Haag: Henri J. Stemberg, 1881
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 8058
URL: http://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_201841
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse letterkunde
Trefwoord: Literatuur (fictie en non-fictie), Duits, Gedichten (teksten), Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Vorige scan Volgende scanScanned page
3-2
31. Sonntags am Rhein.
Des Sonntags in der Morgenstund, Und ernst in all die Herrlichkeit
Wie wandert's sich so schön Die Burg herniederschaut.
Am Rhein, wenn rings in weiter Rund Und spricht von alter guter Zeit,
Die Morgenglocken gehn 1 Die auf den Fels gebaut.
Ein SchiEBein zieht auf blauer Flut Das Alles baut der prächt'ge Rhein
Da singts und jubelts drein; An seinem Rebenstrand
Du Schifflein, gelt, das fahrt sich gut Und spiegelt recht im helsten Schein
In all die Lust hinein ? Das ganze Vaterland
Vom Dorfe hallet Orgelton, Das fromme, treue Vaterland
Es tönt ein frommes Lied, In seiner vollen Pracht,
Andächtig dort die Prozession Mit Lust und Liedern allerhand
Aus der Kapelle zieht. Vom lieben Gott bedacht.
33. Die Wanduhr.
»Der Förster ging zu Fest und Schmaus !"
Der Waldschütz zieht in den Wald hinaus.
Es schläft sein Weib mit dem Kind allein,
Es scheint der Mond ins Kämmerlein.
Und wie er scheint auf die weifse Wand,
Da fafst das Kind der Mutter Hand.
»Ach, Mutter, wie bleibt der Vatei' so lang,
Mir wird so weh, mir wird so bang !"
»»Kind, sieh nicht in den Mondenschein,
Schlief's deine Augen und schlafe ein." "
Der Mondschein zieht die Wand entlang,
Er scheint wohl auf die Büchse blank.
»Ach, Mutter! und hörst den Schuf's du nicht?
Das war des Vaters Büchse nicht!"
»»Kind, sieh nicht in den Mondenschein,
Dies war ein Traum, schlaf ruhig ein !" "
Der Mond scheint tief ins Kämmerlein
Auf des Vaters Bild mit blassem Schein.