Boekgegevens
Titel: Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Auteur: Schwippert, P.A.
Uitgave: Haag: Henri J. Stemberg, 1881
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 8058
URL: http://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_201841
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse letterkunde
Trefwoord: Literatuur (fictie en non-fictie), Duits, Gedichten (teksten), Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Vorige scan Volgende scanScanned page
103
Von ängstlichen Traumen , erschütterten sie
Die Schläge der Glockenuhr alle.
Früh that ihr des Hirtenhornes Getön
Ihr Elend von neuem zu wissen.
»0 wehe! Nun hab' ich nichts aufzustehn !" —
So schluchzte sie nieder in's Kissen.
Sonst weckte des Hornes Geschmetter ihr Herz,
Den Vater der Güte zu preisen.
Jetzt zürnet' und hadert' entgegen ihr Schmerz
Dem Pfleger der Witwen und Waisen.
Und horch! Auf Ohr und auf Herz, wie ein Stein
Fiel's ihr, mit dröhnendem Schalle,
Ihr rieselt' ein Schauer durch Mark und Gebein :
Es dünkt' ihr wie Brüllen im Stalle,
»0 Himmel! Verzeihe mir jegliche Schuld,
Und ahnde nicht meine Verbrechen!
Sie wähnt', es erhübe sich Geistertumult,
Ihr sträfliches Zagen zu rächen.
Kaum aber hatte vom schrecklichen Ton
Sich mählich der Nachhall verloren,
So drang ihr noch lauter und deutlicher schon
Das Brüllen vom Stalle zu Ohren.
»Barmherziger Himmel , erbarme dich mein.
Und halte den Bösen in Banden !"
Tief barg sie das Haupt in die Kissen hinein,
Dafs Hören und Sehen ihr schwanden.
Hier schlug ihr, indem sie im Schweifse zerquoll,
Das bebende Herz , wie ein Hammer ;
Und drittes noch lauteres Brüllen erscholl,
Als wär's vor dem Bett in der Kammer.
Nun sprang sie mit wildem Entsetzen heraus;
Stiefs auf die Laden der Zelle ;
Schon strahlte der Morgen ; der Dämmerung Graus
Wich seiner erfreulichen Helle.
Und als sie mit heiligem Kreuz sich versehen :
»Gott helfe mir gnädiglich, Amen !"
Da wagte sie's zitternd zum Stalle zu gehn.
i