Boekgegevens
Titel: Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Auteur: Schwippert, P.A.
Uitgave: Haag: Henri J. Stemberg, 1881
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 8058
URL: http://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_201841
Onderwerp: Taal- en letterkunde naar afzonderlijke talen: Duitse letterkunde
Trefwoord: Literatuur (fictie en non-fictie), Duits, Gedichten (teksten), Leermiddelen (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Deutsche Poesie für Gymnasien und Realschulen
Vorige scan Volgende scanScanned page
IX
sich die Hände, und treiben in der Tiefe krampfhaft ihr Wesen; oder ent-
schliefsen sich die Armen in der Angst ihres Herzens Courage zu fassen, so
fahren die Hände , wie die eines Verzweifelnden, weit über das rechte Mafs
in die Höhe. Freilich, so bleiben darf es nicht, aber Hilfe ist im ganzen
und grofsen erst in der Zukunft zu erwarten, einesteils von den Leibesü-
bungen, die aber erst zu Kunstübungen, zu einem Durcharbeiten des Körpers
zu einem plastischen Kunstwerke sich erheben müssen , während sie jetzt
noch zu oft Übungen in Kunststücken sind, sodann von guten Anweisungen
zu der schweren Aufgabe des Deklamierens, die aber erst von durchgebil-
deten Schauspielern zu erwarten sind.
Goethe hat in 91 Paragraphen Regeln für Schauspielen verfafst : § 1—2
incl. handeln vom Dialekt, § 3—17 von der Aussprache, § 18 und
§19 von Recitation, § 20—30 von der D e k 1 a m a t i o n, § 31—33
incl. vom rhythmischen Vortrag, § 34—43 incl. von der Stellung
und Bewegung des Körpers auf der Bühne, § 44—62 incl. von der Hal-
tung und Bewegung der Hände und' Arme, § 63— 65 incl.
\om Geberdenspiel, dann folgen die Kapitel: »In der Probe zu
beobachte n." (§ 6(5—72 incl.) , »Zu vermeidende böse Ge-
wohnheiten" (§ 73—74), »Haltung des Schauspielers im
gewöhnlichen Leb en" (§ 75—81 incl.), »Stellung und Grup-
pierung auf der Bühne" (§ 82—91).
Bei Weber in Leipzig erschien ein ausgezeichnetes Werk des berühmten
Schauspielers Roderich Benedix: »Der mündliche Vortrag. Ein
Lehrbuch für Schulen und zum Selbstunterricht. In drei Abtheilungen.
1. Theil: Die reine und deutliche Aussprache des Hochdeutschen. Em
Leitfaden für die unteren Classen der Gymnasien und Bürgerschulen.
Zweite Aufl.
2. Theil: Die richtige Betonung der deuschen Sprache. Ein Leitfaden
für die mittleren Klassen der Gymnasien und Bürgerschulen.
3. Theil: Die Schönheit des Vortrags, Ein Leitfaden für die oberen Klassen
der Gymnasien und Bürgerschulen.*
Bei Engelhorn in Stuttgart wird demnächst ein Werk des durch seine
Biographie Schillers berühmten Schriftstellers, Schauspielers und Vorlesers
Emil Palleske (geb. 1823 zu Tempelburg in Pommern) erscheinen
unter dem Titel: »Die Kunst des Vortrags."
Jugendlichen Dilettanten , zumal den Mitgliedern der durch ihre erfreu-
lichen Leistungen schon seit mehreren Jahren rühmlichst bekannten Schüler-
Geseilschaft »Oefening en Vriendschap" hierselbst, seien vorstehende Werke
empfohlen. Was nun aber das Deklamieren auf Schulen betrifft, so
glaube ich , dafs man sich für ganze Klassen vor der Hand zu beg-
nügen hat mit Recitierenlassen aus dem Kopfe vor der Klasse