Boekgegevens
Titel: Die Deutsche Sprache: ein Lehrbuch zur erlernung der deutschen sprache nach der directen Methode
Deel: Zweiter Teil B. Übungen
Auteur: Esmeyer, J.; Horn, M.
Uitgave: Rotterdam: Nijgh & Van Ditmar, 1899
2e, vollständig umgearbeitete und verb. Aufl
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: Obr. 3693
URL: http://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_200579
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Die Deutsche Sprache: ein Lehrbuch zur erlernung der deutschen sprache nach der directen Methode
Vorige scan Volgende scanScanned page
Sohn nicht beffer lernt. werbe (bu) ettt)a§ geben. Sßittft bu
(ich) befuchen? ^c^ muß (bu) recht geben. 2Birb (bu) bie îtrbeit
gelingen? echneibe (bu) nicht! Serftecfe (bu), ich finbe (bu) boch.
Sch wiö (i(h) ein gutes Serftect fuchen. Gr t)erficherte eS (ich).
Sein Verhalten geht (ich, t>n) nichts an. GS fchmerjt (ich) i'aê yt
hören, ^otgt (i^) atte! S<h titte (ich) no^ etwas auS. 2ßetche
Speife fott ich (bu) geben? Der 9îame fättt (ich) nicht ein. o<h
bitte (bu) bie Beteibigung ab. GS fchwinbelt (ich) immer auf einem
hohen Berg. Die Qeit ift (ich) fchnett »ergangen. §öre (i^) ju!
Sch bringe (bu) eine gute 3tachricht. Du hûft (ich) nichts jn fa--
gen. 3(h httf>e (Sie) gegrüßt, aber Sie hatien (ich) ni^t gebantt.
17. DaSfetbe:
2BaS fann (ich) nüfeen? Beteibige (i^) nicht, ftehe (ich)
lieber bei ! Sieh (bu) üor, bu föunteft (bu) (ei^t ftoßeu. Söenn bu
(bu) nach ber Schute begibft, fo hofe (ich) 16! Du haft (ich) ein
fo fchöneS Such gefchenft, ich bonfe (bu) bafür. 2Bann treffe ich
(bu) äu Canfe ? S(h bringe (meine 9Jintter) biefen korb na^ bem
(harten, bann begebe ich (i<h) wieber nach Ôaufe. 3Jimm eS (ich)
nicht übet, ich habe (bu) nicht gemeint. SBittft bn (ich) ni^tnach=
fommen? Sa. menu eS (ich) meine 30iutter erlaubt. S^ahre (ich)
auf bem Schtitten! 2Bann fahrft bu (ich) ïiaS 2Bir motten
fpielen, fuche (ich)! Suche (ich) ben Sleiftift wieber! §ole (i^)
ab! .t)ole (bn) bie Sücher! GS ift fehr bunfel, bringe (i^) na^
^aufe! Bringe (ich) einige Blumen auS beinem (Sarten! Gr ift
jn fchwer, i^ trage (er) ni^ht. Srage (er) biefen âJîantel! 2Barum
hoft bu (fie) ni^t bein 2öort gehalten? §alte (fie), eS ift hier
fehr glatt, (greife (ich)! ©reife (i^) ben S^metterling!
18. DaSfetbe:
Schneibe (bn) noch ein Stüct Brot! DaS 3Jîeffer ift fcharf,
f^neibe (bu) nicht! Gr hat (er) baS Seben gerettet. Gr hat (er)
gerettet. 2ßarum fchlägft bu (fie) ? Silage eS (bu) anS bem Sinn !
Sch flemmte (ich) ben tÇinger. S(h flemmte (ich), kämme (ich)
baS §aar! S(h fämme (ich). Sei nicht eitel, pufee (bu) nicht fo
fehr! ^Pulje (bn) an jebenx SJÎorgen bie .gähne. Sefee (bn) nichts
in ben köpf. 3iehe (bu) bie ôanbfchuhe an! îîach bem Babe