Boekgegevens
Titel: Soziale Pädagogik auf erfahrungswissenschaftlicher Grundlage, und mit Hilfe der induktiven Methode, als universalistische oder Kultur-Pädagogik
Auteur: Bergemann, Paul
Uitgave: Gera: Theodor Hofmann, 1900
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: IWO 670 J 10
URL: http://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_200003
Onderwerp: Pedagogiek: sociale pedagogiek
Trefwoord: Sociale pedagogiek, Handboeken (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Soziale Pädagogik auf erfahrungswissenschaftlicher Grundlage, und mit Hilfe der induktiven Methode, als universalistische oder Kultur-Pädagogik
Vorige scan Volgende scanScanned page
614
Alphabetisches Register.
Turnen s. Gymnastik.
Typen der Begabung 280.
Typenmischung 18.
(ibung 106—107. 369 f., der Bewe-
gungsorgane 370, der Sinnesorgane
875 f., der sinnlichen Anschauung
372,imSprechen371, im Verhältnis
zum Spiel 372, zum Unterricht
106. 372, zur Zucht 377—878,
Notwendigkeit der 106.
Umgang der Kinder 368. 400.
Umweltseinflüsse s. Milieu.
Uneheliche Kinder, Fürsorge für
534 f., Generalvormundschaft über
540. 542. 543. 544—545.
Unehelichen Kinder, Kosten der
Erziehung der 545, Stand der
Mütter der 534-535.
Unentgeltlichkeit der Bildungs-
mittel 439, des Schulbesuches
439.
Ungeduld der Erzieher 4. 105. 360.
Universalismus, Wesen des 133.
Unterricht, brieflicher 566, der
Volkshochschule 568—569, die
Hauptfunktion der Schule 259.
260. 264.
Unterrichtes, Zweck des 445—446.
Variabilität 6 f. 321.
Variation, individuelle s. Varia-
bilität.
Vaterlandskunde 489—490.
Vaterlandsliebe 199. 415—416.
Vaterrecht 161. 163. 164. 186.
Vererbung 9 f., von erworbenen
Charakteren 16, von individuellen
Eigentümlichkeiten 9—10. 20, von
Krankheiten 12, von lasterhaften
Anlagen 13, von Talenten 12.
20—21.
Verfeinerung des Organismus 32 f.
90—91.
Verkehrsbedürfnis s. Mitteilungsbe-
dürfnis.
Vemunftreligion 222. 422—423.
Verschiedenheiten zwischen
Mann und Weib 51. 98-99. 225.
320 f. 332 f. 453-454.
Verteilung der Lehrstunden in den
verschiedenen Schulen 441 f.
Vielweiberei 168.
Volksbibliotheken in Sachsen 556.
Volkscharaktere 148—149.
Volkserziehung, Bedeutung der
ästhetischen 594 f., Gegenstände
der ästhetischen 582, Zweck der
ästhetischen 581, Zweck der in-
tellektuellen 546. 562.
Volkshochschule, im Auslande 569 f.,
in Deutschland 574f.; Organi-
sation der 568 f.; ländliche 571.
Volkshochschullehrer 566—567.
Volksschauspielhäuser 593.
Volksschule, allgemeine 435—436.
Volksstudent, der 565.
Volkstumliche Gemäldeausstellungen
584.
Volksunterhaltungsabende,
Einwände gegen 594f., Gestaltung
der 590 f., Verbreitung der 588 f.,
Wiederlegung der Einwände gegen
595 f.
Vorbild 112. 118. 276—277. 388.
Vorschule, besondere für höhere
Schulen unsozial 43S.
Vortrag im Unterricht 458.
Vortragsseminare 567.
Wahrhaftigkeit 277. 395—396.
Wandelbarkeit der Erziehungs-
mittel 87 f., des Erziehungs-
zweckes 84 f.
Wanderbibliotheken 550—551.
Wetteifer 409—410.
Wiederholung 106. 451 f. 455. 465.
466.
Wille, Produkt verschiedener Fak-
toren 113. 280.
Willensbildung s. Gemütsbildung.
Wirkungen der Erziehung 24—25.
46—47. 49—50.
Wifsbegierde 226.
Wohlwollen 412.
Wohnungs Verhältnisse der Volks-
schüler, ungünstige 527 f., gesund-
heitlicher Schaden derselben 530
—531, moralischer Schaden der-
selben 532-533.