Boekgegevens
Titel: Soziale Pädagogik auf erfahrungswissenschaftlicher Grundlage, und mit Hilfe der induktiven Methode, als universalistische oder Kultur-Pädagogik
Auteur: Bergemann, Paul
Uitgave: Gera: Theodor Hofmann, 1900
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: IWO 670 J 10
URL: http://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_200003
Onderwerp: Pedagogiek: sociale pedagogiek
Trefwoord: Sociale pedagogiek, Handboeken (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Soziale Pädagogik auf erfahrungswissenschaftlicher Grundlage, und mit Hilfe der induktiven Methode, als universalistische oder Kultur-Pädagogik
Vorige scan Volgende scanScanned page
§ 63. Ästhetische Volkserziehung. Volksunterhaltungen. 585
Grassi-Sammlungen in Leipzig, die neue Pinakothek in München,
das Museum der bildenden Künste in Stuttgart, das Museum in
Weimar und die Kunstgewerbeausstellung in Frankfurt am Main;
4 Stunden: die königliche Gemäldegallerie in Augsburg, die Kunst-
halle und die grolsherzoglichen Sammlungen in Karlsruhe, die
Sammlungen im kurfürstlichen Schlofs in Mainz, die Bildergallerie
und das Naturalienkabinett in Mannheim, die Nationalgallerie, die
Nationalgallerie der bildenden Kunst, die Nationalporträtgallerie, das
South Kensington Museum, das Bethaal Green Museum in London,
das ethnographische Museum im Trocadéro in Paris, das Reichs-
museum und das städtische Museum in Amsterdam, das Museum
Boymans in Rotterdam, das Nationalmuseum in Palermo, die
Pinakothek und Altertümersammlung in Turin, die Akademie in
Venedig, das naturbistorische Hofmuseum und das österreichische
Museum für Kunst und Industrie in Wien, die Bildergallerie der
Gesellschaft patriotischer Kunstfreunde in Prag, die Eremitage in
St. Petersburg, das städtische historische Museum in Frankfurt am
Main; 3"% Stunden: das britische Museum in London; 3^/2 Stunden:
das städtische Museum in Köln, das nationalhistorische Museum in
London und die Bildergallerie im Haag; 3 Stunden: das Kunst-
museum in Kopenhagen, das Zeughaus in Berlin, das herzogliche
Museum in Braunschweig, das Museum der schönen Künste in
Breslau, das westpreufsische Provinzmuseum in Danzig, das Alber-
tinum und die Gemäldegallerie in Dresden, das Provinzialmuseum
in Hannover, die Bildergallerie in der Kunsthalle in Kiel, das
Stadtmuseum iu Königsberg, das Museum in Lübeck, das Natu-
ralienkabinett in Stuttgart, Hampton Court in London, die Akademie
der schönen Künste in Bologna, die Gemäldesammlung in Mailand,
das Nationalmuseum in Neapel, Campo Santo in Pisa, Capito-
linisches Museum und Conservatoren-Palast in Rom; 2^/2 Stunden:
das märkische Provinzialmuseum in Berlin, die Gemäldegallerie in
Darmstadt und die Städelsche Bildergallerie in Frankfurt am Main;
21/4 Stunden: das Nationalmuseum in Kopenhagen; 2 Stunden:
die Antikensammlung des Nationalmuseums in Kopenhagen, das
städtische Museum in Braunschweig, die städtische Bildergallerie
in Erfurt, die Bildergallerie in Kassel, das Museum für Altertümer
in Kiel, das Gewerbemuseum, das Prussiamuseum und das Pro-
vinzialmuseum in Königsberg, die Altertumssammlungen in Mann-
heim, das grofsherzogliche Museum in Schwerin, das Kunstmuseum
in Christiania, das Nationalmuseum in Stockholm und das natur-
historische Museum in Frankfurt am Main; II/2 Stunden: das