Boekgegevens
Titel: Soziale Pädagogik auf erfahrungswissenschaftlicher Grundlage, und mit Hilfe der induktiven Methode, als universalistische oder Kultur-Pädagogik
Auteur: Bergemann, Paul
Uitgave: Gera: Theodor Hofmann, 1900
Auteursrechten: Zie auteursrechten
Citeerinstructie: Bijzondere Collecties van de Universiteit van Amsterdam, UBM: IWO 670 J 10
URL: http://schoolmuseum.uba.uva.nl/bookid/LCSM_200003
Onderwerp: Pedagogiek: sociale pedagogiek
Trefwoord: Sociale pedagogiek, Handboeken (vorm)
Bekijk als:      
Scan: Afbeeldinggrootte:
   Soziale Pädagogik auf erfahrungswissenschaftlicher Grundlage, und mit Hilfe der induktiven Methode, als universalistische oder Kultur-Pädagogik
Vorige scan Volgende scanScanned page
§ 48. Die Organisation der öffentlichen Erziehung.
443
naturkundliche Heimatkunde, je 2 Stunden für Lesen und Schreiben,
3 Stunden für das Rechnen. Dazu kommen im L Schuljahr noch
7 Stunden: je 2 für Singen, malendes Zeichnen, Gymnastik und 1
für Handfertigkeit; im II. und III. Schuljahr ebenso wie im IV. und
V. noch 8 Stunden: je 2 für Singen, Zeichnen, Handfertigkeit und
Gymnastik. In jeder der 4 Klassen der Volksschule ist die Zahl der
wissenschaftlichen Lehrstunden auf 20, in jeder der 8 Gymnasial-
klassen und in jeder der 4 Bürgerschulklassen auf 24 wöchentlich
im Maximum anzusetzen.
Gymnasium:
Kl. I—IV. 24 Stunden.
2 stunden, Moral........2 Stunden,
2 , Geschichte......2
2 , Geographie......2 ,
2 , Gesellschaftskunde... 2
4 , Deutsch.......3 „
4 , Fremde Sprachen ... 5 ,
4 , Naturkunde......4 „
Mathematik......4 -
Volksschule
20 Stunden.
Moral.....
Geschichte . . .
Geographie . . .
Gesellschaftskunde
Deutsch.....
Naturkunde . . .
Rechnen und Raumlehre
Bürgerschule:
24 stunden.
Moral........1 Stunde,
Geschichte......2 Stunden,
Geographie......2 ,
Gesellschaftskunde .
Deutsch ....
Fremde Sprachen
Naturkunde . . .
Mathematik . . .
Gymnasium:
Kl. V_VIII. 24 Stunden.
Moral.....
Geschichte . . .
Geographie . . .
Gesellschaftskunde
Deutsch.....
Fremde Sprachen
Naturkunde . . .
Mathematik. . .
1 Stunde,
2 Stunden,
2 ,
2
3 ,
6 ,
4
4
Zu diesen 20 bezw. 24 wissenschaftlichen Lehrstunden kommen
dann noch hinzu die Stunden für den Handfertigkeits-, Gesang-,
Zeichen- und Modellier-Untericht und die Gymnastik und zwar:
2 Stunden für Handfertigkeit,
2 „ , Gesang,
3 „ „ Zeichnen und Modellieren,
3 , , Gymnastik.
Was die Turnstunden anbetrifft, so ist noch besonders zu be-
merken, dafs dieselben besser nicht zwischen die wissenschaftlichen
Lehrstunden gelegt werden, wie man das gern thut; denn es
werden beim Turnen ja die Körperkräfte sehr in Anspruch ge-
nommen, was eine starke Ermüdung zur Folge hat, sodafs die
Aufmerksamkeit auf das, in der folgenden wissenschaftlichen Unter-
richtsstunde Gebotene nur schwer konzentriert werden kann.
In ähnlichem Sinne, wie ich in den letzten Ausführungen